0

Kirchen-Bank nimmt weiter Bargeld an

epd
  • Artikel empfehlen:
© Andreas Morlok /pixelio.de

Die Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) wird auch in Zukunft Bargeldeinzahlungen von Privatpersonen und Kirchengemeinden annehmen. Es gebe derzeit keine Überlegungen, das Bargeldgeschäft einzustellen, teilte die Bank mit Sitz in Dortmund am Dienstag auf Anfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd) mit. Das gelte auch für die Filiale in Dresden, mit der diverse sächsische Kirchengemeinden Geschäftsbeziehungen unterhielten.

In Berlin nehmen die beiden Filialen der Evangelischen Bank (EB) seit Anfang Juni kein Bargeld mehr an. Davon sind auch Kirchegemeinden betroffen, die die Einnahmen aus ihren Kollekten einzahlen wollen. Als Grund nannte die Bank einem Zeitungsbericht zufolge die hohen Kosten für das Bargeldgeschäft.

Hintergrund sind unter anderem gestiegene Anforderungen bei der Aussortierung gefälschter Münzen und der damit verbundene maschinelle und personelle Aufwand. Nach Angaben der Bundesbank ziehen sich immer mehr Banken aus dem Bargeldgeschäft zurück.

In Sachsen haben daher viele Banken auf das sogenannte Safebag-Verfahren umgestellt. Dabei bekommen die Kunden einen Beutel mit Siegelverschluss, in dem unter anderem Gemeinden ihr Kollektengeld deponieren können. Das Zählen und Rollen der Münzen übernimmt ein externer Dienstleister.

Die KD-Bank berechnet ihren Kunden dafür einem Sprecher zufolge rund fünf Euro pro Einzahlung. Die Sparkasse Leipzig verlangt von Geschäftskunden, zu denen auch Kirchengemeinden zählen, laut einer Sprecherin fünf Euro pro Monat für das Safebag-Verfahren.

Die Leiterin der Kassenverwaltung Dresden der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen, Ingrid Grütze, sagte dem epd, die Umstellung vor rund einem Jahr habe zunächst für einigen Wirbel gesorgt. Inzwischen habe sich das Verfahren in den Gemeinden aber eingespielt.

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Kirchen-Bank nimmt weiter Bargeld an
Tageslosung

Fürchte dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden.

(Jesaja 54,4)

Durch den Glauben verließ Mose Ägypten und fürchtete nicht den Zorn des Königs; denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.

(Hebräer 11,27)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Seiffen
  • Böhmische Hirtenmesse
  • Bergkirche
  • , – Dresden
  • Striezelmarktmusik
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Rorate – Altkirchlicher Gottesdienst
  • Auferstehungskirche Möckern
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mit Gottes Segen: Sachsens neuer #Ministerpräsident #Kretschmer tritt sein Amt nach Andacht in der #Frauenkirche ge… https://t.co/FZzgAbvZpn
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bischof #Rentzing gratuliert Sachsens neuem Ministerpräsidenten #Kretschmer, der heute als Nachfolger von #Tillich… https://t.co/VrQNY6sVYp
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@evlks erwartet, dass Kirchgemeinden in Zukunft etwa 1000 Immobilien verkaufen. Baureferentin Tauber: #Kirchen auf… https://t.co/gOtDiT77B0
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wir nähern uns diese Woche in großen Schritten dem #Advent und damit dem nächsten #Kirchenjahr. Lesen Sie im neuen… https://t.co/2YImAzEHOD
vor 15 Tagen