0

Gott lässt auf sich werfen

Margitta Rosenbaum
  • Artikel empfehlen:
Margitta Rosenbaum ist Reisereferentin für die Arbeitsgemeinschaft biblische Frauenarbeit und freie Journalistin im Vogtland. © Foto: privat

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.

1. Petrus 5, Vers 7

 

Das kann ich gar nicht vertragen: Wenn jemand seine Aufgaben nicht schafft und sie dann mir unterjubelt. Schließlich ist jeder für sich selbst verantwortlich. So bin ich erzogen worden. Darum versuche ich tapfer mit allem selbst fertig zu werden.

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.

Fällt es mir deshalb so schwer, dem Aufruf aus dem Petrusbrief zu folgen: »Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch?« Das würde ja bedeuten, dass ich mich einem anderen ganz und gar anvertraue.

Das Bibelwort ist bekannt, doch ich mag keine frommen Vertröstungen, die mich auffordern, untätig zu sein und still zu halten. So ein oberflächlicher Trost, dass Gott das schon irgendwie machen wird, den finde ich unverantwortlich. Ich sorge gerne für mich und andere.

Aber dann lese ich, dass das griechische Wort für »Sorge« etwas mit »Kopfdrehungen« zu tun hat. Das sind doch diese Gedanken, die in meinem Kopf Karussell fahren und nicht zu bremsen sind. Die darf ich stoppen und wegwerfen, auf Gott werfen, ihm vor die Füße schmeißen, ganz gezielt. Da ist das Wort »werfen« angebracht, denn eine gewisse Kraftanstrengung ist nötig. Die Kopfdrehungen sind irgendwie klebrig und schwer loszukriegen.

Dann hilft mir der Blick auf den Gott, der die Übersicht hat und der es gut mit mir meint. Er wartet darauf, dass ich meine »Kopfdrehungen« von ihm stoppen lasse. Ich darf sie in Worte fassen und ihm hinwerfen. Für die kommende Woche habe ich viel zu werfen, denn es stehen wichtige Entscheidungen an.

Wie wäre es, wenn wir Christen eine Gemeinschaft von Werfern werden, Sorgenwerfern, damit Gott uns in dieser Woche viel abnehmen kann?

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Gott lässt auf sich werfen
Quelle
DER SONNTAG, Nr. 38 | 24.9.2017 Artikel drucken Artikel im ePaper anzeigen
Tageslosung

Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände.

(5.Mose 2,7)

So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

(1.Korinther 3,7)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Thalheim
  • Gottesdienst
  • Gewerbepark Zwönitztal
  • , – Dresden
  • Musik im Gottesdienst
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Gottesdienst
  • Thomaskirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Und was nicht im Ticker steht, lesen Sie im Sonntag Nummer 47 in der nächsten Woche – ein spannendes Wochenende! https://t.co/flErk68RAT
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die wichtigen Entscheidungen der #Herbsttagung der #Landessynode der @evlks lesen Sie im Live-Ticker – ständig aktu… https://t.co/udyZS8nEWy
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier besucht @frauenkirche_dd Dresden und trifft Bischof #Rentzing und #Timmerevers @evlks… https://t.co/V7vDH398sM
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Teurer Geburtstag: Für das Finanzloch beim #Reformationsjubiläum muss die Evangelische Kirche @EKD 12 Millionen zus… https://t.co/JmyHNauYRv
vor 5 Tagen