Aus Freiberg in die Welt – das Weihnachtsoratorium geht online

so
  • Artikel empfehlen:
© Gemeinde/Martin Förster

Die traditionelle Aufführung des Weihnachtsoratoriums aus dem Freiberger Dom (das Foto zeigt die Veranstaltung in vergangenen Jahren) wird am 5. Dezember um 19.30 Uhr als Live-Stream im Internet auf der ganzen Welt zu erleben sein. Gemeinsam mit der sächsischen Imagekampagne »So geht sächsisch!« macht der Dom so ein Konzert erlebbar, das durch die derzeitige Lage nicht mit Publikum stattfinden kann. Die neue Corona-Verordnung führte zur Absage aller Adventskonzerte im Dom. »Mit der Übertragung von Bachs bekanntestem Oratorium bringen wir nun hoffentlich vielen Menschen die Weihnachtsbotschaft und Weihnachtsfreude nach Hause«, sagt Domkantor Albrecht Koch. Es werden Mitglieder des Domchores, der Domkurrende sowie Solisten und das Dresdner Barockorchester musizieren.Damit werden auch freischaffende Musiker unterstützt.

Die Übertragung läuft auf dem Youtube-Kanal des Freiberger Doms und der Facebook-Seite »So geht sächsisch!«.

Neue Stellenanzeigen

– Anzeige –

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Bad Elster
  • Orgelvesper
  • Ev.-Luth. St. Trinitatiskirche
  • , – Meißen
  • Musikalische Vesper
  • Dom
  • , – Leipzig
  • Orgel-Punkt-Zwölf
  • Peterskirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@Nunmalunteruns @EKD @epd Das können wir nachvollziehen, dass Sie das so empfinden. Um aber die Intensität der Vorf… https://t.co/dTbWMqmAxW
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schwerer Verlust für Kirchenfamilie in #Dresden und #Radebeul | DER SONNTAG (Sachsen) – die tödlich verunglückte Ra… https://t.co/YW3UzWLJWc
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@MPKretschmer sieht ChristInnen in der Verantwortung, die #Beschränkungen im Kampf gegen #Corona in der Bevölkerung… https://t.co/p2dDNcT4Oj
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@Nunmalunteruns @EKD @epd Dann haben wir uns scheinbar gegenseitig missverstanden 🙏. Aber Sie sehen auch, dass die… https://t.co/CFjTvnRlbp
gestern