Bautzen erinnert an Häftlingsaufstand vor 69 Jahren

epd
  • Artikel empfehlen:
Gefängnis
Gedenkstätte Bautzen II © Marco Barnebeck (Telemarco)/pixelio.de

In Bautzen wird am Wochenende an den ersten und größten Häftlingsaufstand in der DDR vor 69 Jahren erinnert. Geplant seien am Samstag eine Kranzniederlegung auf dem Gräberfeld »Karnickelberg« und am Sonntag ein Gottesdienst im Dom St. Petri, teilte die Gedenkstätte Bautzen am Mittwoch mit. Am 31. März 1950 wurde in Bautzen der Aufstand der im berüchtigten "Gelben Elend" Inhaftierten brutal niedergeschlagen.

Die Gefangenen hatten gegen die unmenschlichen Haftbedingungen revoltiert, dazu Bettlaken aus den Zellenfenstern gehängt, waren auf Barackendächer geklettert und hatten Sprechchöre zu ihrer katastrophale Lage skandiert. Viele der Revoltierer seien dabei schwer verletzt worden, hieß es.

Die sowjetische Geheimpolizei hatte das Bautzener Gefängnis einen Monat zuvor an die DDR-Volkspolizei übergeben. Im Laufe der Jahrzehnte sei der Aufstand von 1950 in Vergessenheit geraten, die Geschichte des Lagers und Gefängnisses war in der DDR ein Tabu.

Auf dem Gräberfeld »Karnickelberg« wurden den Angaben zufolge viele der mehr als 3.000 Toten des früheren Speziallagers Bautzen (1945 bis 1949) verscharrt. Heute erinnert eine Grabanlage an die Toten. In einer Gedenkkapelle werden ihre Namen genannt.

Der gemeinsame Gedenkgottesdienst der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde St. Petri und des Opfervereins Bautzen-Komitee wird von einem Chorkonzert begleitet. Der Zeitzeuge Jochen Stern berichtet von dem Aufstand, den er selbst als Gefangener des »Gelben Elends« miterlebte. Seit 2011 finden jährlich Andachten zur Erinnerung an den Aufstand der Bautzener Häftlinge statt.

Information:
Die Bautzener Gedenkveranstaltungen finden am Samstag, 30. März, 14.30 Uhr, auf dem Gräberfeld »Karnickelberg« (Kranzniederlegung) statt sowie am Sonntag, 31. März, 10.30 Uhr, im Dom St. Petri (Gottesdienst).

Anzeige ehs

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch




  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Markneukirchen
  • Handwerkergottesdienst
  • St. Nikolaikirche
  • , – Dresden
  • Kantatengottesdienst
  • Auferstehungskirche Plauen
  • , – Grimma
  • Deckengottesdienst
  • vor der Kirche Mutzschen
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Kirche wird #Minderheit« heißt es im neuen Sonntag. Die #Mitgliedschaftszahlen zeigen, die #katholische und… https://t.co/6skaWp59Kj
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 8 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 9 Tagen