Bei Bibelübersetzungen kaum Platz für Innovationen

epd
  • Artikel empfehlen:
Bibel, Bibelübersetzungen, Innovation
© Helmut Blum/pixelio.de

Der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Christoph Rösel, rechnet in den nächsten Jahren nicht mit bahnbrechenden Innovationen bei Bibelübersetzungen. Alle Plätze zwischen wörtlichen Übersetzungen und modernen Übertragungen seien „mindestens schon einmal besetzt“, sagte Rösel am Dienstag in Stuttgart in einem Bericht „Zur Lage der Bibel“. Der Generalsekretär sprach bei der Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft. Rösel zufolge wird die Vielfalt an Bibelübersetzungen auf deutsch nur noch von den englischsprachigen Übersetzungen übertroffen. Dabei gebe es rund zehnmal so viele englischsprechende Menschen wie deutschsprachige. Evangelische und katholische Kirche machten für Gottesdienste und Bildungsarbeit zwar Vorgaben, welche Bibelübersetzung zu verwenden ist. Doch nur in der katholischen Kirche sei die Nutzung der sogenannten Einheitsübersetzung eindeutig geregelt, während etwa die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) die Lutherbibel und die moderne BasisBibel lediglich empfehlen.

Rund 80 Prozent des Bibelmarktes werden laut Rösel von vier Übersetzungen bestimmt: Lutherbibel, Einheitsübersetzung, Gute-Nachricht-Bibel und BasisBibel. Gerade die vergangenen zwanzig Jahre seien im Blick auf neue deutsche Bibelübersetzungen oder Revisionen „sehr produktiv“ gewesen, sagte der Generalsekretär. Deshalb sei damit zu rechnen, dass zumindest die großen Überarbeitungen etwa der Lutherbibel in den kommenden zwanzig Jahren mehr oder weniger unverändert blieben. Rösel will künftig jedes Jahr einen Bericht zur Bibel erstellen. Ging es in diesem Jahr um die Situation bei den Übersetzungen, soll im kommenden Jahr das Thema Bibelverbreitung im Fokus stehen, 2023 dann Verstehenshilfen und Anleitungen zum Lesen der Heiligen Schrift.

Quelle
VERÖFFENTLICHT AM 10.06.2021 Artikel drucken

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vortrag und Gespräch
  • St.-Jakobi-Kirche
  • , – Bautzen
  • Mittagsmusik
  • Dom St. Petri
  • , – Rötha
  • Orgelkonzert für Kinder
  • St. Georgenkirche

Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Zur ruhig sind ihm die Kirchen in Ostdeutschland – lesen Sie mehr im Interview zum Thema Kirche und politische Bild… https://t.co/JWaMvUJ8GR
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die umfangreiche Restaurierung des Herrnhuter Kirchensaals kommt voran https://t.co/P3WDGoJqlH #Brüdergemeine #Herrnhut @epdOst
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Unsere aktuelle SONNTAG-Ausgabe ist da. Thema diese Woche: "#Danken statt jammern". Viele #Kirchen feiern in diesen… https://t.co/MCergm4dVZ
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Wahlforum zur #btw21 in der #Jugendkirche #Chemnitz am Montagabend mit den Direktkandidaten der sechs im… https://t.co/zDFnmv47eV
vor 5 Tagen