Bürgerrechtlerin Zupke ist neue SED-Opferbeauftragte

epd
  • Artikel empfehlen:
Roland Jahn, Evelyn Zupke, Dieter Dombrowski
V.l.: Roland Jahn, Evelyn Zupke, Dieter Dombrowski bei der Wahl im Bundestag. © Bundestag/Sylvia Bohn

Die DDR-Bürgerrechtlerin Evelyn Zupke ist künftig SED-Opferbeauftragte des Bundestags. Eine große Mehrheit im Parlament wählte die 59-Jährige am Donnerstag in das neu geschaffene Amt, das nach dem Ende der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen und der damit verbundenen Leiterstelle dafür sorgen soll, dass die Interessen von in der DDR Verfolgten weiter Gehör finden. Die aus Binz auf Rügen stammende Zupke war Mitglied im Weißenseer Friedenskreis und half bei der Aufdeckung systematischer Wahlfälschungen in der DDR.

Die neue Stelle entsteht durch die Reform bei der Aufbewahrung der Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Die nach der Wiedervereinigung gegründete Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen läuft nach 30 Jahren aus, die Akten werden ins Bundesarchiv überführt und dort weiter zugänglich sein. Die etwa 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behörde werden übernommen. In diesem Zug endet auch das Amt des Beauftragten für die Stasi-Unterlagen. Der letzte Amtsträger Roland Jahn scheidet am 17. Juni aus dem Amt.

Zupke ist gelernte Heilerziehungspflegerin. Im kirchlichen „Weißenseer Friedenskreis“ war sie mitbeteiligt bei der Aufdeckung des Wahlbetrugs bei den DDR-Kommunalwahlen am 7. Mai 1989. Nach dem Herbst 1989 arbeitete die Bürgerrechtlerin am Runden Tisch mit und war Mitglied der Wahlkommission. Für ihr Engagement wurde sie 2001 mit dem Berliner Verdienstorden geehrt. Aktuell lebt und arbeitet sie in Hamburg.

Quelle
VERÖFFENTLICHT AM 10.06.2021 Artikel drucken
Neue Stellenanzeigen

aktuelle Buchwerbung EVA

Umfrage
Sollten wir freikirchlicher werden?

Cover FamilienSonntag 4-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Thalheim
  • Familiengottesdienst
  • Ev.-luth. Kirche
  • , – Schönbach
  • Gottesdienst zur Krippenverabschiedung
  • Kirche
  • , – Otterwisch
  • Bibelfrühstück
  • Pfarrhaus
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (#EKD), Margot #Käßmann, sieht die Lieferung vo… https://t.co/zZhx346yor
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Heute Abend laden Kirchenbezirk #Leipzig, Kirchenbezirkssozialarbeit d. #Diakonie u. Kirchliche Erwerbsloseninitiat… https://t.co/WV3uU36GSe
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sächsische Städte und Gedenkstätten erinnern am Freitag an die Opfer des Nationalsozialismus. Mehrere sächsische Ge… https://t.co/VjYgqyBDRL
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
„Die Musik hatte innerhalb der NS-Diktatur einen sehr hohen Stellenwert" – das Stadtgeschichtliche Museum #Leipzig… https://t.co/vflsGcEvwA
vor 3 Tagen

Jubiläum