0

Christoph Stolte zum neuen Leiter der Diakonie Mitteldeutschland gewählt

  • Artikel empfehlen:
© Foto: Diakonie-Stadtmission Dresden

Christoph Stolte wird neuer Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland. Der derzeitige Leiter des Diakonischen Werkes - Stadtmission Dresden e.V. wurde am Donnerstag von der Herbstsynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) im zweiten Wahlgang mit 51 von 74 Stimmen und der damit erforderlichen Zweidrittelmehrheit gewählt. Das teilte die EKM mit. Stolte wird Nachfolger von Oberkirchenrat Eberhard Grüneberg, der zum 1. Juli 2017 aus dem aktiven Dienst ausscheidet. Grüneberg führt die Diakonie seit Oktober 2004.

"Mein Ziel ist die gute Gemeinschaft aller diakonischen Einrichtungen. So können wir mit all unserer Kraft und Kompetenz für die Menschen da sein und mithelfen, den Auftrag der Kirche zu erfüllen", so Stolte nach der Wahl.

Der 50-jährige Christoph Stolte ist seit 2007 Vorstand des Diakonischen Werkes - Stadtmission Dresden e.V. Zuvor war der gebürtige Nordrhein-Westfale acht Jahre Stadtjugendpfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirke Dresden. Stolte ist Mitglied in verschiedenen diakonischen Gremien. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Träger der Diakonie Mitteldeutschland sind die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und die Evangelische Landeskirche Anhalts. Mit rund 30.000 Mitarbeitenden und mehr als 1.700 Einrichtungen ist die Diakonie Mitteldeutschland einer der größten Arbeitgeber der Region und der größte Wohlfahrtsverband in den neuen Bundesländern. Die Diakonie engagiert sich vor allem in den Bereichen Gesundheit, Alten- und Behindertenhilfe, Familien- und Sozialberatung, Kinder- und Jugendhilfe, der Suchtberatung, Migranten- und Ausländerhilfe sowie im Bildungsbereich.

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Christoph Stolte zum neuen Leiter der Diakonie Mitteldeutschland gewählt
Tageslosung

Deine Sonne wird nicht mehr untergehen und dein Mond nicht den Schein verlieren; denn der HERR wird dein ewiges Licht sein.

(Jesaja 60,20)

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.

(1.Petrus 1,3)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Zöblitz
  • Tschechischer Kreis
  • Pfarrhaus
  • , – Leipzig
  • Familienfest
  • Adventhaus
  • , – Leipzig
  • Offene Kirche
  • Kirche Schönau
Umfrage
Braucht der Landesbischof einen repräsentativen Bischofssitz?
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Zuhören ist wichtiger als reden« nach dem #Anschlag in #Barcelona - https://t.co/b2x8J56M1J
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Christliche #Jugend will in #Sachsen mit witziger Idee zur Teilnahme an der Wahl motivieren – mit Einkaufchips: https://t.co/SVAmM4Lxsm
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Chef des Bach-Archivs #Leipzig Alexander #Steinhilber geht überraschend »aus persönlichen Gründen« https://t.co/1eaH0UgNe1
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Gemeinsames #Abendmahl schon 2021? Das sagt Altbischof Wolfgang #Huber: https://t.co/aBvmKvJJ1H
vor 4 Tagen