Der »Lutherweg« bekommt neue Etappen in Franken

(epd)
  • Artikel empfehlen:
Lutherweg Etappen in Bayern
© Heinrich Linse/pixelio.de

Der 3.000 Kilometer lange „Lutherweg“ bekommt neue Etappen in Bayern. Eine Projektgruppe hat am Dienstag im mittelfränkischen Schwabach die beiden neuen Strecken des Wegenetzes vorgestellt. Die Wege, auf denen der Reformator Martin Luther (1483-1546) gewandert sein soll, führen durch sieben Bundesländer. Die Route wurde 2008 von der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft (DLWG) als Gemeinschaftsprojekt von Kirchen, Tourismusverbänden, Kommunen und weiteren Trägern in Wittenberg ins Leben gerufen.

Die erste der beiden neuen, jeweils etwa 20 Kilometer langen Routen, geht über mittelfränkische Kreisstadt Roth in der Metropolregion Nürnberg entlang historischer Handelswege, auf denen Luther vermutlich 1510 nach Rom und 1518 nach Augsburg unterwegs war. Die zweite Route verläuft über Kammerstein und Spalt und bezieht damit Orte ein, die für die Reformation 1517 wichtig waren. Bei Pleinfeld vereinigen sich die beiden Routen wieder.

Ziel sei eine Wegeführung von Nürnberg bis nach Augsburg. „Anders als beim katholisch geprägten Jakobsweg, dessen Ziel Santiago de Compostela und die Gebeine des Heiligen Jakobus ist, geht es bei dieser Form des Pilgerns um spirituelle Einkehr“, erklärte Ekkehard Steinhäuser, Theologe und Präsident der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft. In der Gesellschaft arbeiten Vertreter von evangelischen Landeskirchen, Politik, Tourismus- und Wanderverbänden, Wirtschaft und Bildung sowie Einzelpersonen zusammen mit dem Ziel, Aktivitäten und Stationen zu vernetzen.

Weitere Informationen: www.dekanat-schwabach.de

Neue Stellenanzeigen
Quelle
VERÖFFENTLICHT AM 12.01.2022 Artikel drucken

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vesper mit Musik
  • St. Jakobikirche
  • , – Rechenberg-Bienenmühle
  • Friedensgottesdienst
  • Kirche Clausnitz
  • , – Leipzig
  • Orgel-Punkt-Zwölf
  • Peterskirche

Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Requiem für "Tag des Herrn"-Chefredakteur in Leipzig, der mit 59 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls starb.… https://t.co/XUcoT95EpD
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Marina Weisband @Afelia hat anlässlich des #HolocaustMemorialDay die Bedeutung der Erinnerung auch für Zeiten beton… https://t.co/DZkmaIlWRx
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der Dresdner Superintendent Behr spricht morgen im Stadtrat über #Seenotrettung. „Das Christentum ist eine Religion… https://t.co/0dqCKG2g9B
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Thema unserer aktuellen Ausgabe, die ab heute online und ab morgen im Briefkasten ist: #Christsein heute. Auch um d… https://t.co/Zt1vVg2gyz
heute