Dichter Thomas Rosenlöcher gestorben

epd
  • Artikel empfehlen:
© Lizzy Tewordt / pixelio.de

Der Dresdner Dichter Thomas Rosenlöcher ist tot. Er sei in der Nacht zum Mittwoch nach schwerer Krankheit in Kreischa bei Dresden gestorben, teilte die Stadtverwaltung Dresden mit. Rosenlöcher wurde 74 Jahre alt. Er war vor allem als Lyriker bekannt, schrieb aber auch Essays über Ostdeutschland. Zu seinen bekanntesten Werken zählen das Wendetagebuch „Die verkauften Pflastersteine“ und der Band „Ostgezeter“. Neben Gedicht- und Prosabänden veröffentlichte der gebürtige Dresdner auch Kinderbücher. Rosenlöcher hatte von 1976 bis 1979 am Literaturinstitut in Leipzig studiert und lebte als freier Schriftsteller im Osterzgebirge. Sein erster Gedichtband „Ich lag im Garten in Kleinzschachwitz“ wurde 1982 veröffentlicht. Immer wieder tauchte seine Heimatstadt in den Texten Rosenlöchers auf. Der Dichter war Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und der Akademie der Künste in Berlin.

Neue Stellenanzeigen

Umfrage
Wie oft beten Sie?

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vesper mit Musik
  • Ev.-Luth. St. Jakobikirche
  • , – Radeberg
  • Konzert
  • Kirche Wachau
  • , – Leipzig
  • Orgel-Punkt-Zwölf
  • Peterskirche
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@UniLeipzig @epdOst Danke für den Hinweis.
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Forscher der @UniLeipzig entdecken auf dem #Südfriedhof #Leipzig ein Enzym, das PET-Flaschen deutlich schneller zer… https://t.co/YaHiB7ZFth
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.« Mit diesem Vers wünschen wir einen guten Start in die Woche… https://t.co/caQXhwkSXu
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mit dem aktuellen Stand der Aufarbeitung der #SED-Diktatur befasst sich v. 20.-22. Mai in #Rostock der 25. Bundesko… https://t.co/SBsjbVAFkG
vor 5 Tagen