0

Gustav-Adolf-Werk sagt 125 Projekten Hilfe zu

epd
  • Artikel empfehlen:
Enno Haaks GAW
Enno Haaks vom Gustav Adolf Werk © GAW

Das Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) fördert im neuen Jahr 125 Projekte. Für die Unterstützung seiner rund 50 Partnerkirchen in weltweit 40 Ländern stehen dabei wie im Vorjahr 1,6 Millionen Euro bereit, wie das Werk am Mittwoch in Leipzig mitteilte. Im vergangenen Jahr hat das Werk mit der gleichen Summe 130 Projekte gefördert.

Ein Schwerpunkt wird 2018 den Angaben zufolge ein auf drei Jahre angelegtes christliches Friedensprojekt in Kolumbien sein. »In Medellin setzt sich eine kleine lutherische Gemeinde dafür ein, dass der fragile Frieden konkret vor Ort gestärkt wird«, sagte der Generalsekretär des Werks, Enno Haaks. Um verstärkt Kurse anbieten zu können, brauche die Gemeinde ein eigenes Haus. In Kolumbien war nach jahrzehntelangem Bürgerkrieg erst Ende 2016 ein Friedensvertrag zwischen der Regierung und der Farc-Guerilla unterzeichnet worden.

Weiter will das Hilfswerk demnach auch 2018 Vorhaben im Bürgerkriegsland Syrien fördern, darunter evangelische Schulen und diakonische Nachbarschaftsprojekte. In Griechenland, Rumänien, Ungarn, der Ukraine und im Kosovo wolle man sich für die Integration von Roma in die Gesellschaft einsetzen. Außerdem will das Werk Kirchenneubauten und -sanierungen unterstützen.

Das Gustav-Adolf-Werk wurde 1832 in Leipzig gegründet und unterstützt im Auftrag der EKD protestantische Kirchen in der Diaspora. Jährlich fließen rund zwei Millionen Euro an Spenden an die Partnerkirchen. Mit seinem Namen erinnert das Werk an den lutherischen schwedischen König Gustav II. Adolf (1594–1632), der als Verteidiger des Protestantismus gilt.

 

Informationen über das GAW finden Sie unter www.gustav-adolf-werk.de

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Zwickau
  • Musikalischer Abend
  • Lutherkirche
  • , – Dresden
  • Orgel Punkt Drei
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Seniorentreff
  • Offener Seniorentreff der Ök. Sozialstation
Audio-Podcast

Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des EMVD die Frankfurter Buchmesse 2018. Er stellte sein neues Buch »Digital Mensch bleiben« vor.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die #Herbsttagung der #Synode der @evlks geht heute zu Ende. Lesen Sie bei uns erste News zu Beschlüssen und Themen… https://t.co/6vuPGCFLm9
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Meißen trauert um seinen Domkantor: Kirchenmusiker Jörg #Bräunig starb im Alter von nur 49 Jahren https://t.co/xvU8WuYwU4
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bischöfin #Junkermann wechselt an die @UniLeipzig https://t.co/yTPrXb6RFR
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Streit um Zukunft der #Stasi-Akten: Die Auseinandersetzung mit der DDR-Vergangenheit brauche keinen »Generalsekretä… https://t.co/0k7k2jCLSC
vor 3 Tagen