0

Heimwahlrecht für Pflegebedürftige

epd
  • Artikel empfehlen:
© Rainer Sturm/pixelio.de

Sozialhilfeträger dürfen pflegebedürftigen Menschen nicht das günstigste Heim vorschreiben. Auch Pflegebedürftige, die Sozialhilfe empfangen, dürfen die Pflegeinrichtung auswählen. Der Sozialhilfeträger muss ihren Wunsch nur dann nicht beachten, wenn damit »unverhältnismäßige Mehrkosten« verbunden sind, wie das Bundessozialgericht (BSG) am Donnerstag in Kassel entschied. (AZ: B 8 SO 30/16 R)

Im konkreten Fall sollte der Landkreis Oberhavel in Brandenburg die Heimpflegekosten für eine pflegebedürftige Frau übernehmen, da Rente und Pflegeversicherung nicht ausreichten. Der Landkreis meinte jedoch, dass die Heimkosten unverhältnismäßig hoch seien. Die Behörde verwies auf ein günstigeres Heim.

Das Bundessozialgericht urteilte indes, dass unverhältnismäßige Mehrkosten nicht vorlägen. Das Wunsch- und Wahlrecht der Versicherten dürfe vom Sozialhilfeträger nicht eingeschränkt werden.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Zwickau
  • Kindermusical
  • Baptistenkapelle Planitz
  • , – Dresden
  • Wort & Orgelklang
  • Frauenkirche
  • , – Leipzig
  • Kinderbibeltage
  • Pfarrhaus Schönefeld
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Pfarrer Tilmann #Popp soll neuer Superintendent von #Bautzen-Kamenz werden. Werner #Waltsgott geht im Juni in den R… https://t.co/Ii8BAqjum6
vor 19 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Manuela Kolster startet heute als neue Referentin für Umwelt und ländliche Entwicklung an der #Heimvolkshochschule… https://t.co/3kBaUGF5p9
vor 22 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sehenswerte Ausstellung ab heute im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig mit Fotografien des Niederländers Martin… https://t.co/cvdcovTSsj
vor 22 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Neuer #Landesrabbiner Zsolt #Balla (39) setzt auf ein engagiertes #Judentum im Freistaat. 2600 Juden gehören in… https://t.co/fNl45UK8jO
vor 22 Tagen