0

Integrationsministerin Köpping trifft attackierten Chemnitzer Wirt

epd
  • Artikel empfehlen:
Petra Köpping
Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, in Dresden während der Vorstellung ihres Buches »Integriert doch erst mal uns! Eine Streitschrift für den Osten«. © Dr. Bernd Gross

Gut ein halbes Jahr nach der mutmaßlich rechtsextremen Attacke auf ein persisches Restaurant in Chemnitz besucht Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) am Mittwoch den damals schwer verletzten Wirt. Sie wolle wissen, wie es Masoud Hashemi heute gehe »und wie wir ihn unterstützen können«, sagte Köpping am Montag in Dresden. »Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass der Unmut nicht mit Fremdenfeindlichkeit und Gewalt zu lösen ist, sondern mit einem friedlichen und konstruktiven Miteinander«, erklärte die Ministerin und ergänzte: »Das, was in Sachsen geschieht, bewegt und fordert uns alle auf unterschiedliche Art und Weise.«

Drei Unbekannte hatten Hashemis Lokal im Oktober 2018 in Motorradkleidung mit Helm und Handschuhen betreten, den Wirt mit Inventar beworfen, getreten und geschlagen. Einer der Angreifer zeigte laut Hashemi den »Hitlergruß«. Der damals 52-jährige Gastwirt, der seit mehreren Jahren in Chemnitz lebt, wurde bei dem Überfall schwer verletzt und lag mehrere Tage im Krankenhaus. In den Wochen vor dem Angriff war die Fassade der iranischen Gaststätte mehrmals mit Hakenkreuzen beschmiert worden.

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz ermittelte nach der Attacke wegen gefährlicher Körperverletzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Da sich keine Zeugen fanden, wurden die Ermittlungen Ende Februar eingestellt. Zugleich wurden Ermittlungen im Fall einer Attacke vom 23. September 2018 auf das persische Restaurant »Schmetterling« in Chemnitz eingestellt. Dort hatten Unbekannte mehrere Fensterscheiben beschädigt.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Friedensgebet
  • Ev.-Luth. St.-Petri-Kirche
  • , – Dresden
  • Orgel Punkt Drei
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Kreatives Gestalten
  • Offener Seniorentreff im Seniorenbüro Südwest
Audio-Podcast

Der Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des Evangelischen Medienverbandes in Deutschland (EMVD) die Frankfurter Buchmesse 2019

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Drogenhandel-#Urteil: Chemnitzer #Pfarrer droht Entlassung – https://t.co/O6SjUM8hto #Chemnitz #Drogen #evlks via @epdOst
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Rentzings Rücktritt angenommen - Neuwahlen für nächsten Landesbischof am 29. Februar und 1. März 2020… https://t.co/jy3zEjwOuG
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Aufruf zu #Frieden und #Versöhnung: die früheren sächsischen Bischöfe Volker Kreß und Jochen Bohl sorgen sich um di… https://t.co/1QpuINozrp
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»... als Pfarrer und Landesbischof unserer Landeskirche ist Dr. Rentzing mit klaren konservativen Positionen aufget… https://t.co/nPjLzJFKYg
vor 10 Tagen