1

Kirche stoppt Kondome mit Luthersprüchen

epd
  • Artikel empfehlen:
Fragezeichen Ausrufungszeichen
© Foto:Tony Hegewald/pixelio.de

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat eine Kondom-Verteilaktion gestoppt, mit der eine Düsseldorfer Jugendkirche unter jungen Leuten für reformatorische Botschaften werben wollte. Die Aktion sei "grundsätzlich ungeeignet für die Jugendarbeit", heißt es in einem Brief von Oberkirchenrat Klaus Eberl, Leiter der Abteilung Erziehung und Bildung im Landeskirchenamt, der dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt. Das hätten inzwischen auch die Initiatoren eingesehen.

Die Jugendkirche hatte am vergangenen Wochenende Kondome mit provokanten Sprüchen an Jugendeinrichtungen verteilt, die im Jahr des 500. Reformationsjubiläums auf Botschaften von Martin Luther (1483–1546) aufmerksam machen sollten. Auf der Verpackung standen Sätze wie "Für Huren und Heilige" und "Hier stehe ich, ich kann nicht anders". Die historische Hintergrund der Texte und ihre reformatorische Botschaft erschlossen sich jedoch erst über eine mittlerweile aus dem Netz genommene Internetseite.

Isoliert auf einer Kondom-Verpackung hätten die aus dem inhaltlichen und historischen Zusammenhang gerissenen Anspielungen auf Luther-Zitate eine sexistische Wirkung und verletzten die Würde von Männern, Frauen, Mädchen und Jungen, kritisierte Landesjugendpfarrerin Simone Enthöfer in einem Schreiben, das dem epd ebenfalls vorliegt. Kurz nach ihrem Start wurde die Aktion wieder gestoppt und bereits verteilte Präservative eingesammelt.

Diskutieren Sie mit

1 Lesermeinungen zu Kirche stoppt Kondome mit Luthersprüchen
Leserin schreibt:
17. März 2017, 15:42

Ist denen der Humor abhanden gekommen? Und dann auch noch das Volk für unmündig erklären? Ich dachte, nur über einen Propheten darf man keine Witze machen (obwohl gerade der gesagt hat, er sei nur ein Mensch.) Steckt die Humorlosigkeit jetzt an?

Tageslosung

Du unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du Bund und Treue hältst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat.

(Nehemia 9,32)

Bartimäus schrie: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her! Und sie riefen den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf! Er ruft dich!

(Markus 10,48-49)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vortrag und Gespräch
  • Villa Esche
  • , – Großenhain
  • Festvortrag
  • Diakonische Werkstätten
  • , – Leipzig
  • Vortrag und Gespräch
  • Offener Seniorentreff der ökumenischen Sozialstation
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Bischof #Rentzing mahnt angesichts des Wahlergebnisses zu Dialog der Parteien https://t.co/GZ9CWH1gz0
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Frank #Manneschmidt wird neuer #Superintendent in #Chemnitz – der Wahl gingen heftige Diskussionen voraus https://t.co/AK5aSx0D5O
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Bischof #Rentzing wirbt zum bevorstehenden Jüdischen #Neujahrsfest für christlich-jüdischen Dialog https://t.co/TNsxoq6Rns
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der Dresdner #Kreuzchor hat einen neuen Chordirigenten: Wolfgang Behrend folgt auf Peter Kopp https://t.co/SmBVlxyCkO @Kreuzchor_News
vor 6 Tagen