0

Leipziger Stiftung erinnert an Sprengung der Universitätskirche

epd
  • Artikel empfehlen:
Paulinerkirche vor der Sprengung

Mit einem Gottesdienst und einem Konzert wird am 30. Mai in Leipzig an die Sprengung der Universitätskirche St. Pauli vor 50 Jahren erinnert. Geplant sei zudem ein Kolloquium über zerstörte Baudenkmäler in Ostdeutschland und ihre Rekonstruktionen, teilte die Stiftung »Universitätskirche St. Pauli zu Leipzig« am Freitag mit. Im Gottesdienst predigt Sachsens evangelischer Landesbischof Carsten Rentzing.

Neben der Erinnerung an die Sprengung der Kirche 1968 soll bei der Veranstaltung auch für den Neubau der Universitätskirche gedankt werden. Das sogenannte Paulinum, das auch als Aula genutzt wird, war im Dezember 2017 eingeweiht worden. Es entstand am Ort der einstigen Paulinerkirche. Diese hatte den Zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet überstanden, wurde dann aber während der DDR-Zeit auf Anweisung des SED-Regimes am 30. Mai 1968 gesprengt.

Im Gedenkkonzert kommt die von der Stiftung in Auftrag gegebene Komposition mit dem Titel »Visionen« zur Uraufführung. Das Werk für Solisten und Chor sowie Violoncello, Klarinette, Harfe, Schlagzeug und zwei Orgeln schuf der Leipziger Universitätsorganist Daniel Beilschmidt.

Die Fassade des Neubaus der Leipziger Unikirche erinnert an das historische Vorbild. Im Inneren nehmen Orgelempore und Gewölbedecke Bezug auf den gotischen Vorgänger. Der Altarraum ist klimatisiert und durch eine Glaswand von dem bestuhlten Aula-Teil abgetrennt. Hinter der Wand, die bei Bedarf geöffnet werden kann, finden sich ein spätgotischer Wandelaltar und 26 wertvolle Epitaphe aus der alten Kirche. Der geplanten Mehrfachnutzung des Baus waren jahrelange Diskussionen vorangegangen.

Dankgottesdienst für die neue Universitätskirche St. Pauli: 10 bis 11.30 Uhr

Umfrage
Sind Sie bereit, Kirchenmitarbeiter zusätzlich zu finanzieren?

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Wandertour
  • Hauptbahnhof vor der Buchhandlung
  • , – Dresden
  • Wort & Orgelklang
  • Frauenkirche
  • , – Leipzig
  • Diavortrag
  • Offener Seniorentreff der Ök. Sozialstation
Audio-Podcast

Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des EMVD die Frankfurter Buchmesse 2018. Er stellte sein neues Buch »Digital Mensch bleiben« vor.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Morgen startet die #Synode der Landeskirche – wir berichten über #Strukturreform, Personal und #Diakonie. Das detai… https://t.co/681WekEWvO
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Dass unser Kirchenwesen in einem tiefen Verfall ist, kann niemand leugnen.« Das sagte der #Philosoph Friedrich Dan… https://t.co/CKHKjv44Kq
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Was wäre ein Dorf ohne seine Kirche: Der #Dorfkirche als »die älteste Institution in den Dörfern Sachsens« widmet d… https://t.co/uHAFBUBGzU
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Diakonie kündigt Missbrauchsstudie https://t.co/FWG6XGkZAU
vor 2 Tagen