Pauliner-Altar in Abdeckfolie?

Pfarrer der Leipziger Thomaskirche sind schockiert
so
  • Artikel empfehlen:
Im Hintergrund der abgedeckte Altar
© Uwe Naumann

Die Pfarrer der Leipziger Thomaskirche, Britta Taddiken und Martin Hundertmark, äußerten ihr Unverständnis über die Präsentation des Altars in der neuen Unikirche während der festlichen »Bauabschlussfeier« mit 300 Gästen aus Politik und Wirtschaft.

»Was auf den Bildern der gestrigen Bauabschlussfeier in der neuen Universitätskirche St. Pauli zu sehen war, hat uns in der Kirchgemeinde St. Thomas entsetzt und geschmerzt: Der Pauliner-Altar, der jahrhundertelang in Universitäts- und Thomaskirche segensreich liturgisch gedient hat, ist in billige Malerfolie gehüllt – wohlgemerkt, bei einer Bauabschlussfeier«, so die Pfarrer in einer gestern veröffentlichten Presseerklärung.

»Was für eine würde- und respektlose Präsentation! Schade, dass es offensichtlich sowohl den Veranstaltern als auch denen, die die Andacht gefeiert haben, nicht ins Auge gefallen ist.« Zumindest für diese Feierstunde hätte man den Altar enthüllen können, so die Pfarrer, zumal es auch möglich gewesen sei, die Glaswand zu öffnen. Die Vermutung liege nahe, dass verhindert werden sollte, den Raum als sakralen Ort zu sehen.

»Da kann man schon auf den Gedanken kommen: War dies vielleicht ein weiterer Versuch, zu verhindern, was heute im LVZ-Leitartikel von Björn Meine treffend auf den Punkt gebracht worden ist? Nämlich: Dass jeder, der diesen Raum betritt, nur eines empfinden kann: Es ist eine Kirche! Nichts anderes strahlt dieser Raum aus – wer wollte das bestreiten?«

Am Mittwoch war der Abschluss der 117 Millionen Euro teuren Bauarbeiten am sogenannten Augusteum und Paulinum mit geladenen Gästen gefeiert worden. Gestern hatten die Leipziger erstmals Gelegenheit, die Kirche zu besichtigen.

Das bedeutendste mittelalterliche Altarwerk der Stadt war 2014 an seinen ursprünglichen Platz in die Unikirche zurückgekehrt. Der Paulineraltar der am 30. Mai 1968 gesprengten Universitätskirche war seit 1993 als Leihgabe der Universität Leipzig in der Thomaskirche aufgestellt worden.

Informationen dazu: https://www.sonntag-sachsen.de/neue-uni-kirche-heilt-wunden

Diskutieren Sie mit

1 Lesermeinungen zu Pauliner-Altar in Abdeckfolie?
Beobachter schreibt:
25. August 2017, 12:34

Da stellt sich doch die Frage, ob da eventuell Ulbrichts Nachfolger das Sagen haben?

Anzeige ehs

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch


  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch




  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch




  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Oelsnitz/Vogtland
  • Sommerkonzert
  • Kirche Tirpersdorf
  • , – Radeberg
  • KinderKirchenNacht
  • Kirche Großerkmannsdorf
  • , – Leipzig
  • Versöhnungsgebet im Zeichen des Nagelkreuzes von Coventry
  • Nikolaikirche
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Kirche wird #Minderheit« heißt es im neuen Sonntag. Die #Mitgliedschaftszahlen zeigen, die #katholische und… https://t.co/6skaWp59Kj
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 7 Tagen