Pollack: Demütigungen gegen Ostdeutsche leben als Ressentiments fort

epd
  • Artikel empfehlen:
Prof. Dr. Detlef Pollack
Prof. Dr. Detlef Pollack. © Exzellenzcluster „Religion und Politik“/Brigitte Heeke

Die Frage nach der Lebenszufriedenheit der Ostdeutschen ist für den Religionssoziologen Detlef Pollack vor allem eine des jeweiligen Vergleichmaßstabs. Verglichen die Ostdeutschen ihr Leben heute mit jenem in der DDR, "entwerfen sie ein eher positives Bild, vergleichen sie sich mit den Westdeutschen, so fangen sie an zu klagen", schreibt Pollack in der in Dresden erscheinenden "Sächsischen Zeitung" (Donnerstag).

Dabei sei "das Lager der Unzufriedenen" in den vergangenen Jahren "von links nach rechts gewandert". Viele Ostdeutsche wählten die AfD "aus Protest und da sie kein Vertrauen in die Bundesregierung haben und mit der Art, wie Demokratie in Deutschland praktiziert wird, unzufrieden sind", schreibt der Münsteraner Professor. Wichtig dabei sei die Abneigung vieler "gegenüber allem, was sie als fremd empfinden, gegenüber Zuwanderern, kopftuchtragenden Musliminnen, diskursmächtigen Eliten, Homosexuellen, LGBTQ-Aktivisten, Feministinnen", betont der Soziologe: "Das Bunte, das andere erregt ihre Aversion." Die rechtspopulistische Wahlentscheidung stelle damit vor allem "eine Verteidigung des Eigenen gegen das als fremdartig Definierte dar".

Einen Grund dafür erkennt Pollack auch in den nach der Wende erlebten Demütigungen, etwa durch "die arroganten Belehrungen der Wessis". Diese lebten in bestimmten Milieus bis heute "im Ressentiment gegenüber allem, was den Anschein der Überlegenheit erweckt, fort", schreibt der Forscher. Dies dürfe aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Mehrheit der Ostdeutschen "das Gefühl des Dauer-Beleidigtseins" hinter sich gelassen habe. Pollack hat selbst eine ostdeutsche Biografie.

Es konnten keine Stellenanzeigen gefunden werden.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Glauchau
  • OrgelPunktZwölf
  • St. Georgenkirche
  • , – Freiberg
  • Andacht
  • Dom
  • , – Leipzig
  • Adventsandacht
  • Peterskirche/Taufkapelle
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Türchen 2: Stefan Seidel sprach mit dem deutsch-israelischen Schriftsteller Chaim Noll über das Vordringen der Wüst… https://t.co/EOoo3pNzvK
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Hybridlösungen mit Präsenzauftritten und angemessenen Online-Formaten« – #Thomanerchor arbeitet noch an Konzept f… https://t.co/HMii9SD9wQ
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wir blicken bis #Heiligabend mit Ihnen zurück auf unsere Themen 2020. Los geht es mit einem Artikel von Kulturredak… https://t.co/RALqRggcfT
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
40 #Stollen für #Nachtcafés der #Kirchen gespendet: https://t.co/Z0Q0dMX3Dw #Dresden #Kreuzkirche #Stollenverband… https://t.co/Z0Q0dMX3Dw
vor 5 Tagen