Sachsens Umweltminister will neuen Umgang mit Wasserressourcen

(epd)
  • Artikel empfehlen:
Wasserkraft, Wasser, Starkregen, Hochwasser, Gewitter,
© Oli Müller / pixelio.de

Sachsens Umweltminister Wolfram Günther (Grüne) arbeitet laut einem Zeitungsbericht an einer neuen Wasserstrategie für den Freistaat. Bisher sei der Hochwasserschutz vorrangig behandelt worden, sagte er der in Dresden erscheinenden "Sächsischen Zeitung" (Freitag). Nun gerate die Frage in den Fokus, wie in Zukunft Hochwasser und Starkregen aufgefangen werden könnten.

"Wir können es uns schon jetzt nicht mehr leisten, das Wasser einfach so schnell wie möglich abzuleiten", sagte Günther. Für den Umgang mit der Ressource Wasser sei "ein Bündel vieler Maßnahmen in verschiedenen Sektoren" notwendig. Gewässer, Landwirtschaft, Wald, Straßenbau, Siedlungsbau, das alles müsse bedacht werden. "Wir müssen begreifen: Jeder Tropfen, der da ist, ist kostbar", sagte der Minister.

Große Speicher und Talsperren seien jedoch nicht die alleinige Lösung. Sein Augenmerk gelte vor allem dem Boden, dies sei der größte Wasserspeicher. "Wir müssen die Schwammhaftigkeit der Landschaft wieder herstellen", sagte Günther. Verrohrungen von Bächen, Drainagen, Flussbegradigungen - all das gehöre auf den Prüfstand. Zudem bezeichnete er die Wiederherstellung eines natürlichen Wasserkreislaufs in der vom Braunkohletagebau geprägten Lausitz als "Generationenaufgabe".

Die Kosten dafür bezifferte der Minister auf rund zehn Milliarden Euro. Die Summe sei aber im Kohleausstiegsgesetz noch nicht abgedeckt. Bei der Finanzierung gelte ganz klar das Verursacherprinzip. Daher sei hier der Bergbaubetreiber Leag in der Pflicht, wie etwa für die Altlasten des DDR-Bergbaus der Bund.

Neue Stellenanzeigen

Umfrage
Treffen Sie sich noch zum Hauskreis?

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Bad Elster
  • Montagsforum
  • St. Trinitatiskirche
  • , – Dresden
  • Glaubenskurs
  • Hoffnungskirche
  • , – Leipzig
  • Friedensgebet
  • Nikolaikirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Käßmann: Kölner Missbrauchsstreit schadet auch evangelischer Kirche https://t.co/UOUPWgyVJs @epd_news #Missbrauch #Köln #evangelisch #EKD
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Corona-Sondersitzung in Sachsen nächsten Mittwoch: https://t.co/9Xdi7P5zK1 @epdOst #Corona #Covid #AfD
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Nach Entscheidung des Landeskirchenamtes Sachsens über Zurückweisung von Widersprüchen gegen einen Schwesterkirchve… https://t.co/WeKnDBP1l6
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Studie zählt 712 antisemitische Vorfälle in Sachsen in fünf Jahren: https://t.co/OYqV56y8LY #Antisemitismus @epdOst #Sachsen #antisemitisch
vor 6 Tagen