0

Sorben wehren sich gegen AfD-Wahlplakat

epd
  • Artikel empfehlen:
sorbische Veranstaltung
Sorbische Veranstaltung © Andreas Kirschke

Die slawische Minderheit der Sorben in der Lausitz erhebt Einspruch gegen ein Bundestagswahlplakat der AfD. »Wir finden es sehr befremdlich, wenn wir im Zusammenhang mit polemischen und fremdenfeindlichen Kampagnen gezeigt werden«, zitiert die in Dresden erscheinende »Sächsische Zeitung« (Donnerstag) den Direktor der Stiftung für das sorbische Volk, Jan Budar. Auf dem Wahlplakat der rechtspopulistischen Partei ist neben einer Frau in Trachten aus dem Schwarzwald auch eine Niedersorbin in traditionellem Gewand zu sehen. Darüber prangt der Schriftzug »Bunte Vielfalt? Haben wir schon.«

Der Vorsitzende des sorbischen Dachverbandes Domowina, David Statnik, sagte der Zeitung, die sorbische Kultur sei nicht dazu geeignet, gegen Zuwanderer zu polemisieren. Es sei gefährlich, wenn mit einer Minderheit geworben werde, um andere Menschen auszugrenzen. Die Domowina stehe für eine offene Gesellschaft, betonte Statnik.

Bereits am Wochenende hatte eine Gruppe von Wissenschaftlern in Bautzen dem Bericht zufolge in Reaktion auf das Plakat die Sorben und Wenden verteidigt. Die Forscher warfen der AfD vor, die Tracht zu instrumentalisieren, um Deutschland als ein Land zu zeigen, das kulturelle Einflüsse durch Zuwanderung ablehne.

Die Sorben und Wenden sind als einheimische slawische Minderheit in Deutschland durch die Verfassungen von Brandenburg und Sachsen geschützt. Laut Schätzungen leben in der Lausitz in den Bundesländern insgesamt rund 60 000 Sorben. Trotz Assimilierungsversuchen früherer Herrscher und Regierungen haben sie ihre eigene Sprache und ein vielfältiges Brauchtum bewahrt.

Umfrage
Wie wichtig sind Ihnen Ihre persönlichen Daten?

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Zwickau
  • Orgelkonzert
  • Dom St. Marien
  • , – Bautzen
  • Mittagsmusik
  • Dom St. Petri
  • , – Leipzig
  • Gemeinsames Kochen und Mittagessen
  • Offener Seniorentreff der Ök. Sozialstation
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der Kapitän der #Lifeline – Claus-Peter Reisch aus Dresden – darf vorerst aus Malta ausreisen, um seine kranke Mutt… https://t.co/OCmpE0KY8J
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Zwickau erinnert kurz vor dem #NSUProzess an die Opfer. Die Täter hatten zuletzt in Zwickau gewohnt, das Wohnaus… https://t.co/vjo2xHKmU6
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bei der #EKBO wirds immer #digitaler: https://t.co/CVJQpjMjVJ @pfarr_mensch
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Inklusion: Heiß diskutiert, hoch angepriesen aber zu schlecht umgesetzt? Unser Thema im neuen #SONNTAG https://t.co/wMYwYnIyyp
vor 19 Tagen