Stiller Protest gegen Gewalt

(epd)
  • Artikel empfehlen:
  • Organisatoren: Annalena Schmidt, Lutz Hoffmann, Haltung zeigen, Dresden © Steffen Giersch

    Organisatoren von »Haltung zeigen«: Annalena Schmidt und Lutz Hoffmann © Steffen Giersch

  • Demonstration, Kerze anzünden, Haltung zeigen in Dresden © Steffen Giersch

    »Haltung zeigen« in Dresden © Steffen Giersch

  • Haltung zeigen in Dresden © Steffen Giersch

    »Haltung zeigen« in Dresden © Steffen Giersch

Mehr als 3.500 Menschen haben nach Veranstalterangaben am Samstag in Dresden ein stilles Zeichen gegen radikale Corona-Proteste und für Solidarität gesetzt. Auf dem Neumarkt vor der Dresdner Frauenkirche wurden dazu zahlreiche Kerzen abgestellt, um an die Todesopfer der Corona-Pandemie zu erinnern. Nach Polizeiangaben vom Sonntag beteiligten sich über die Nachmittags- und Abendstunden verteilt mehrere Tausdend Menschen an der Aktion. Die Versammlung sei störungsfrei verlaufen, so die Polizeidirektion Dresden. Den gesamten Abend schlängelten sich am Samstag auf dem Platz vor der Frauenkirche hunderte Menschen und warteten geduldig, um auf einem dafür bestimmten Areal Kerzen abzustellen. In Dresden sind bisher rund 1.500 Menschen an und mit Covid-19 gestorben. Zu der Kerzenaktion in Dresden hatte die Initiative „Haltung zeigen“ aufgerufen.

Der Protest stand unter dem Motto „Mit Abstand und Anstand optimistisch ins neue Jahr“. Nach Angaben der Veranstalter sollte damit auch eher leisen Menschen die Möglichkeit gegeben werden, ein Zeichen der Vernunft zu setzen und zugleich Gewalt oder Verschwörungstheorien zu widersprechen. Schon in der ersten halben Stunde beteiligten sich am späten Nachmittag rund 300 Menschen an der Aktion, darunter viele Familien mit Kindern. Auch Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) nahm daran teil. Er sowie Dresdner Institutionen wie die Semperoper und die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden hatten die Initiative unterstützt. Das Areal zum Abstellen der Kerzen durfte nur von bis zu zehn Personen gleichzeitig betreten werden. Daher bildete sich eine lange Schlange durch die Altstadt. Das Tragen einer FFP2-Maske und der notwendige Abstand war für eine Teilnahme Voraussetzung.

Auf der Plattform www.haltung-zeigen.com hatten bis Sonntagmittag fast 12.000 einen Aufruf zum solidarischen Miteinander der Initiative unterzeichnet. Zu den ersten auf der Liste gehörten die beiden Dresdner Superintendenten, Albrecht Nollau und Christian Behr, sowie weitere Pfarrerinnen und Pfarrer.

Anzeige ehs

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch


  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Plauen
  • Mittagsmusik im Orgelsommer
  • St.-Johannis-Kirche
  • , – Altenberg
  • Orgelmusik
  • Kirche Geising
  • , – Leipzig
  • 30 Minuten Orgelmusik
  • Michaeliskirche
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Risiko eines Einsatzes ist nie auszuschließen.« – Der rheinische Präses Thorsten Latzel warnt vor den Gefahren… https://t.co/wV52FBJVXZ
vor 6 Tagen