Schlagwortsuche
Wir haben 6 Artikel mit dem Tag »FULBERT STEFFENSKY« für Sie gefunden
0

Nicht nur die Angst nähren

... Es ist ein tückischer Frühling gewesen – mit seiner Schönheit und seinem Verderben. Das Virus sät das große Misstrauen gegen das unschuldige Lob des Lebens. Das Misstrauen kann man nicht übersehen, und man hat kein Recht, sich ihm zu ergeben. Die alte Aufgabe der Zuversicht: die Gefahr nicht zu übersehen und ihr endgültiges Recht zu bestreiten. Dorothee Sölle nannte dies: Loben ohne zu lügen. ... Artikel anzeigen
0

Wie soll ich dich empfangen?

... Das Lied handelt vom Advent, also von der Ankunft Christi. »Kommen« ist sein Grundwort: »Da bist du, mein Heil kommen.« – »Du kommst und machst mich los.« – »Er kommt mit Willen.« – »Er kommt, ein König.« – »Er kommt zum Weltgerichte.« »Seid unverzagt!«, sagt der Lieddichter. Die Hilfe ist schon »vor der Tür«. Wie soll man den empfangen, der kommt? ... Artikel anzeigen
0

O Haupt voll Blut und Wunden

... Wenn wir die Lieder von Paul Gerhardt (1607–1676) singen, sind wir Christen des 21. Jahrhunderts zu Gast in fremden Zelten. Wir teilen nicht alle theologischen und weltanschaulichen Horizonte dieses Dichters. Wir erlauben uns, Lieder zu singen und Texte zu sprechen, die nicht die unseren sind. Diese Lieder sind das Gottesgespräch unserer Toten, nicht nur das von Paul Gerhardt. ... Artikel anzeigen
0

»Mein Böll«

... Fulbert Steffensky (84), Theologe und Autor sowie enger Freund von Heinrich Böll: Mein Lieblingsbuch von Heinrich Böll ist »Gruppenbild mit Dame« (1971). Ich liebe an diesem Buch Bölls Gesellschaftskritik, die scharf, aber nie hämisch und vernichtend ist. Ich liebe in diesem Buch besonders die Figur der Leni. ... Artikel anzeigen
3

Orte des Glaubens

... Der anerkannte Theologe, Konvertit, Mitbegründer des politischen Nachtgebets in Köln und bis zu seiner Emeritierung Professor für Religionspädagogik an der Universität Hamburg hat sich in zahlreichen seiner Büchern immer wieder mit Themen der Bibel auseinandergesetzt. ... Artikel anzeigen
0

Abendland weniger christlich als gedacht

... Früher war doch alles besser!« Das meinte der Theologe Fulbert Steffensky bei seiner Bibelarbeit vergangene Woche in der Leipziger Nikolaikirche – aber nicht mit Blick auf seine fast 82 Lebensjahre, sondern auf das Volk Israel gerichtet, knapp 600 Jahre vor Christus. ... Artikel anzeigen
Neue Stellenanzeigen

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Glauchau
  • Hörfunkgottesdienst
  • St. Georgenkirche
  • , – Dresden
  • Gottesdienst 
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Gottesdienst
  • Thomaskirche
Audio-Podcast

Auf dem YouTube-Kanal der EVLKS können Sie jeden Abend um 18 Uhr ein Abendgebet mit Landesbischof Tobias Bilz anschauen.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der #Theologe Heinrich #Fink verstarb am Mittwoch: https://t.co/ctjUEhKSs4 @epdOst
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Bundesverdienstorden für sächsische Pfarrer i.R.: Günter Hartmann aus Rosenthal-Bielatal für sein Projekt »Kinder… https://t.co/qElkZn3w6F
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mildes Urteil am #Landgericht @Stadt_Chemnitz zur #Messerattacke in #Aue am Heiligabend 2019 in den Räumen der Kir… https://t.co/KCCi63Hhcs
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Im beliebten Wohnquartier auf dem Chemnitzer #Kaßberg steht das ehemalige Stasi-Gefängnis. Von dort aus hat die… https://t.co/StwNSg6fko
vor 3 Tagen