Schlagwortsuche
Wir haben 135 Artikel mit dem Tag »WOCHENSPRUCH« für Sie gefunden
0

Das unverzagte »Dennoch«

... Im vergangenen April hörte ich während einer Tagung ein Gedicht von Marie Luise Kaschnitz. Der Text von 1970 war mir nicht neu, aber die Worte sprachen mich nie zuvor so an. Sie haben mich berührt und kommen mir seither immer wieder einmal in den Sinn. Am Ende des Gedichtes heißt es: ... Artikel anzeigen
0

Gott auf frischer Tat ertappen

... Die ältere Dame wird langsam unruhig. Da steht sie nun, hält sich an ihrem Rollator fest, ihre Familie ist weit weg und sie selbst weiß gar nicht einmal, wo sie überhaupt ist. Und warum man sie so allein lässt unter all den fremden Leuten. ... Artikel anzeigen
0

Hörst du was?

... Geschenkt: Das alte Beispiel passt nicht mehr recht in unsere Zeit. Du magst natürlich auch kein Schaf sein. Bei diesem Bild geht nur noch den Insidern das Herz auf. Um das mit den Schafen von damals zu erörtern, reicht hier der Platz nicht. Doch du weißt schon, was gemeint ist? Blöd ist’s nur, wenn du seine Stimme nicht hörst. ... Artikel anzeigen
0

Menschenskind!

... Menschenskind! Was soll das denn jetzt?« Ich habe noch den Ruf meiner Mutter im Ohr. »Menschenskinder!« Das könnte auch Jesus ausgerufen haben. »Ich begebe mich auf den Weg des Leidens, werde für euch in den Tod gehen. Und ihr habt keine anderen Sorgen, als die besten Plätze zu ergattern in meinem Reich? Ihr verhaltet euch wie Kinder, habt die Lage überhaupt nicht erfasst.« ... Artikel anzeigen
0

Damit wir alle unser Brot in Frieden essen können

... Es ist dunkel. Und ich bin allein. Über mir leuchten die Sterne. (...) Unendlich weit weg.« In einem Forum habe ich gelesen, dass Beten nicht hilft – gegen die Ohnmacht und Angst. Einer schreibt dort, dass Gebete den Krieg nicht beenden werden. Ein anderer, dass seine Gebete gegen die Dummheit im Land noch nie erhört worden sind und fügt ein lachendes Smiley-Gesicht hinzu. ... Artikel anzeigen
0

Vollendung und Bestimmung

... Eine Geschichte schreiben. Ein Bild malen. Einen Blumenstrauß binden. Einen Besuch machen. Bei diesen sinnlichen Tätigkeiten und bei vielen anderen mehr weben sich Fragen in den Entstehungsprozess, die sich zum Ende hin immer weiter verdichten: Wann ist es genug? Wann ist es gut? Wann ist es vollendet? ... Artikel anzeigen
0

Vertrauen auf Gottes große Barmherzigkeit

... Daniel erschrickt! Der Grund – ein neuer Blick auf die Vergangenheit seines Volkes. In ihr erkennt er plötzlich das umfassende Ausmaß an Unrecht, Schuld und Sünde. Und so spricht er im Gebet zu Gott: »Wir vertrauen nicht auf unsere Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit.« Etwas an diesem Gebet verwundert mich. Daniel verzichtet darauf, vor Gott auf die Gerechtigkeit zu pochen. ... Artikel anzeigen
0

Wann beginnt der Tag?

... Ein Meister fragte seine Schüler: Wann endet die Nacht und wann beginnt der Tag? Einer sagte: Vielleicht dann, wenn man aus der Ferne einen Hund von einem Schaf unterscheiden kann? Der Meister verneinte. Eine andere Person fragte, vielleicht dann, wenn man einen Dattelbaum von einem Feigenbaum unterscheiden kann? Wieder verneinte der Meister. ... Artikel anzeigen
0

Gnade – der Sprengstoff des Evangeliums

... Ja, es wäre viel geholfen, wenn wir die Gnade wie ein Leben erhaltendes Medikament einnehmen – Risiken und Nebenwirkungen eingeschlossen. Denn sie ist es, die all das abwehrt, überwindet, verhindert, worunter wir Menschen leiden: Hass, Gewalt, Rache, Ausgrenzung, Vernichtungsphantasien. ... Artikel anzeigen
0

Verloren-Geglaubte bekommen neue Hoffnung

... Achte auf deine Worte, denn sie werden Taten«, heißt es in einer Zeile aus einem alten Sprichwort. Angesichts manch verbaler Entgleisungen aus den letzten Wochen, stimmt mich das nachdenklich. Einschlägige Chatgruppen werden zu neuen Stammtischen, in denen nicht mehr sachlich diskutiert wird. Stattdessen werden dort menschenfeindliche Nachrichten ausgetauscht. In diesen Worten keimt der Hass. ... Artikel anzeigen

Anzeige ehs

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch


  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Markneukirchen
  • Handwerkergottesdienst
  • St. Nikolaikirche
  • , – Dresden
  • Kantatengottesdienst
  • Auferstehungskirche Plauen
  • , – Grimma
  • Deckengottesdienst
  • vor der Kirche Mutzschen
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Kirche wird #Minderheit« heißt es im neuen Sonntag. Die #Mitgliedschaftszahlen zeigen, die #katholische und… https://t.co/6skaWp59Kj
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 8 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 9 Tagen