Thierse ärgert sich über »Missmutgemeinschaft Ost«

(epd)
  • Artikel empfehlen:
Wolfgang Thierse, Ossi, Ossiland, DDR, Herbst 1989
© Susanne Busch

Wolfgang Thierse hält viele seiner ostdeutschen Landsleute für "unfähig und unwillig zu positiver Selbstwahrnehmung". "Dabei haben wir Ostdeutsche jeden Grund, mit Stolz und Selbstbewusstsein auf die friedliche Revolution und die Bewältigung einer dramatischen und schmerzlichen Transformation zu blicken", schreibt der SPD-Politiker anlässlich des bevorstehenden Tages der Deutschen Einheit in der Zeitschrift "Publik-Forum". Stattdessen jedoch zeigten die "Missmutgemeinschaft Ost, der von der AfD propagierte Verbitterungspopulismus sowie die fatalen DDR-Gleichsetzungen", wie prägend die unbearbeitete DDR-Vergangenheit und die schmerzhaften Transformationserfahrungen nach wie vor seien.

Nicht nur der Graben zwischen Ost und West sei tief. Auch Ossiland sei "emotional und kulturell zerstritten und gespalten", schreibt Thierse in dem Gastbeitrag. Der Wandel nach 1989 sei eine "große soziale, kulturelle und menschliche Leistung". "Wir haben einen Erfahrungsschatz gewonnen, der für die zukünftigen, vermutlich nicht weniger dramatischen Veränderungsprozesse von Vorteil sein könnte, sein sollte", argumentiert der ehemalige Bundestagspräsident und fügt hinzu: "Dieser Erfahrungsschatz könnte uns Ostdeutsche ermutigen und ermuntern zu einem selbstbewusst freundlichen Rückblick auf die vergangenen drei Jahrzehnte. Dies wäre produktiver als das ständig neu angestimmte Klagelied über Benachteiligung, Kolonisierung und Unterdrückung."

Neue Stellenanzeigen

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vesper mit Musik
  • St. Jacobikirche
  • , – Moritzburg
  • Konzert
  • Kirche
  • , – Leipzig
  • Orgelmeditation zum Abendläuten
  • Kirche Holzhausen
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Nazi-Videos auf YouTube gestellt: 15-jähriger Kruzianer aus dem Dresdner Kreuzchor ausgeschlossen –… https://t.co/Z2VTyDh7gb
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sauer-Orgel in der Burgstädter Stadtkirche kann saniert werden – Freistaat Sachsen fördert mit Geld aus Sonderprogr… https://t.co/NH0BfR1zh0
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Stura Uni Leipzig mit Kritik an Einladung des Gewaltforschers Jörg #Baberowski: https://t.co/Fz06i3X0UU @UniLeipzig… https://t.co/Fz06i3X0UU
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Katrin Göring-Eckardt im Interview mit dem EPD: Evangelische Kirche braucht Veränderung https://t.co/OU8HX0oHem… https://t.co/OU8HX0oHem…
gestern