Zertifizierung mit »Grüner Hahn«

so
  • Artikel empfehlen:
Umweltteam der Arbeitsstelle Kinder, Jugend, Bildung mit Andreas Kastl, Christina Wisniewski, René Hermann und Maika Hanke (v. l.) © Arbeitsstelle Kinder, Jugend, Bildung der Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirke Dresdens

Nach fast zehnjähriger Arbeit mit Ideen sammeln, Evaluieren und dem Setzen neuer Schwerpunkte wird die Arbeitsstelle Kinder, Jugend, Bildung der Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirke Dresdens mit dem „Grünen Hahn“ zertifiziert. Das teilten die Kirchenbezirke in Dresden mit.

Das ist ein Umweltsiegel des Instituts für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen. Vergeben wird es bundesweit nach strengen Richtlinien im Hinblick auf „schöpfungsgerechtes Handeln“. Das heißt, Arbeitsalltag und Strukturen kirchlicher Institutionen und Einrichtungen, die sich für den Grünen Hahn bewerben, müssen auf Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit hin angelegt sein. Ein Umweltteam unter Leitung von René Hermann, der in Dresden bei der Arbeitsstelle Kinder, Jugend, Bildung als Schulbeauftragter unterwegs ist, hat mit einem Mentor des Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW entsprechende Maßgaben erarbeitet und umgesetzt. Diese umfassen beispielsweise den Energie- und Wasserbedarf, den Verbrauch von Büromaterialien, die Müllvermeidung, fairen Wareneinkauf, die insekten- und vogelfreundliche Begrünung der Außenanlagen oder die Nutzung des ÖPNV durch die Mitarbeitenden.

Die Arbeitsstelle Kinder, Jugend, Bildung ist zudem vernetzt mit anderen, teils kirchlichen Umwelt- und Nachhaltigkeitsinitiativen, wie dem Ökumenischen Informationszentrum, „anders wachsen“, Vorwerk Podemus oder der Landesstiftung für Natur und Umwelt. „Wir orientieren uns am biblischen Auftrag, Verantwortung für die Schöpfung, das heißt für unsere Umwelt und alle Mitgeschöpfe, zu übernehmen“, sagt René Hermann, der selbst in Dresden-Briesnitz die umweltpädagogische Initiative „Aktion Ameise“ seit mehr als 25 Jahren leitet. „Im gemeinsamen Handeln zeigen wir Solidarität mit allen, die sich für die Erhaltung einer lebenswerten Welt für künftige Generationen einsetzen und ihren Beitrag für mehr Gerechtigkeit leisten.“ Die Arbeitsstelle Kinder, Jugend, Bildung, zu der auch die Evangelische Jugend gehört, hat derzeit ihren Sitz in Dresden-Löbtau (Emil-Ueberall-Straße), wird jedoch perspektivisch mit ins neue Jugendzentrum JUGENDKIRCHE DRESDEN an den Trinitatisplatz ziehen. „In Anbetracht des Klimawandels und der schrumpfenden Biodiversität bleibt es auch dort unser Anliegen, unseren Beitrag für eine gesunde Umwelt hier vor Ort zu leisten und Heranwachsende dafür zu sensibilisieren“, so Hermann.

Neue Stellenanzeigen

– Anzeige –

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Bad Elster
  • Orgelvesper
  • Ev.-Luth. St. Trinitatiskirche
  • , – Meißen
  • Musikalische Vesper
  • Dom
  • , – Leipzig
  • Orgel-Punkt-Zwölf
  • Peterskirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@Nunmalunteruns @EKD @epd Das können wir nachvollziehen, dass Sie das so empfinden. Um aber die Intensität der Vorf… https://t.co/dTbWMqmAxW
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schwerer Verlust für Kirchenfamilie in #Dresden und #Radebeul | DER SONNTAG (Sachsen) – die tödlich verunglückte Ra… https://t.co/YW3UzWLJWc
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@MPKretschmer sieht ChristInnen in der Verantwortung, die #Beschränkungen im Kampf gegen #Corona in der Bevölkerung… https://t.co/p2dDNcT4Oj
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@Nunmalunteruns @EKD @epd Dann haben wir uns scheinbar gegenseitig missverstanden 🙏. Aber Sie sehen auch, dass die… https://t.co/CFjTvnRlbp
gestern