Wie Arbeit glücklich macht

Der Mönch Anselm Grün glaubt, dass Beruf und Berufung zusammengehören und gibt Tipps für eine erfüllte Arbeit
Von Stefan Seidel
  • Artikel empfehlen:

Sie füllt einen beträchtlichen Teil der Lebenszeit und sorgt dennoch oft für Stöhnen: die tägliche Arbeit. Der Bestsellerautor und Benediktinermönch Anselm Grün hat ihr sein neues Buch gewidmet: »Leben – nicht nur am Wochenende. Wie Arbeit lebendig macht.« Darin zeigt er auf einfühlsame und erfahrene Weise, wie die Arbeit zu einem erfüllteren Leben führen kann.

Dabei geht es ihm um mehr als die oft beschworene »Work-Life-Balance«, also um mehr als eine gute Ausgeglichenheit von Arbeit und Freizeit. Wichtig sei vor allem, dass die Arbeit selbst als sinnvoll, gut und erfüllend angesehen wird. Grün betont: Arbeit ist kein Schicksal, sondern sollte möglichst selbstbestimmt und dem eigenen Wesen entsprechend ausgeführt werden. Dabei glaubt Anselm Grün an Berufungen: »Es genügt nicht, einfach so dahinzuleben und den nächstbesten Job anzunehmen. Wir sind von Gott zu etwas berufen. Die Würde des Menschen besteht darin, dass Gott ihn ruft, ihn beruft, in dieser Welt etwas auszudrücken, was nur durch ihn ausgedrückt werden kann, um in dieser Welt eine ganz persönliche Lebensspur einzugraben.«

Um dieser Berufung auf die Spur zu kommen, sollte man sich an Vorlieben in der Kindheit erinnern. Welchen Berufswunsch gab es damals? Welche Art von Spielen wurde gemocht? Welche Begabungen kamen zutage? Vielleicht kann davon etwas mehr in die heutige Arbeit einbezogen werden. Wenn allerdings zu viel Widerstand an der gegenwärtigen Arbeitsstelle da ist, sollte auch ein Wechsel der Arbeit erwogen werden.

Anhand vieler biblischer und mönchischer Weisheiten bietet Anselm Grün verschiedene Impulse, um bewusster und glücklicher zu arbeiten. Dabei sind Ruhephasen und geschützte Zeiten für die Familie und die eigenen Bedürfnisse ein Hilfsmittel. Rituale könne dafür ebenso Unterstützung geben wie die kritische Reflexion des eigenen Perfektionsstrebens.

Auch die heiklen Themen Mobbing, Burnout oder Übergang in den Ruhestand greift er beispielhaft auf und gibt praktische Impulse für die Bewältigung. Die von ihm gebotenen spirituellen Perspektiven wirken dabei nicht aufdringlich, sondern inspirierend und erhellend.

Anselm Grün: Leben – nicht nur am Wochenende. Wie Arbeit lebendig macht. Vier-Türme-Verlag 2018, 157 Seiten, 19 Euro.

Neue Stellenanzeigen

aktuelle Buchwerbung EVA

Cover FamilienSonntag 4-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Lugau
  • Gebet für unsere Orte
  • Lutherkirche Erlbach-Kirchberg
  • , – Dresden
  • Friedensgebet zum Wochenbeginn
  • St.-Petri-Kirche Neustadt
  • , – Leipzig
  • Friedensgebet
  • Nikolaikirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schon mal vormerken: Dresdner Kirchen laden für den 14. Februar Verliebte und Paare zu Andachten ein. Willkommen se… https://t.co/ejER63gxRQ
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sigrun #Zemmrich möchte neugierig machen auf die 60 Kirchen d. Region #Löbau-#Zittau. Seit September 2022 ist d. 62… https://t.co/4obK3arZcc
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier hat seinen Amtsvorgänger #Gauck als Mutmacher gewürdigt. Gauck habe während seiner Amts… https://t.co/4Rp25NUE3D
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ein neues Buch erinnert an »500 Jahre #Taucherfriedhof Bautzen« – 1523 wurde er angelegt – viele Prominente fanden… https://t.co/vf6hLR1ePJ
vor 2 Tagen

Jubiläum