0

Gotteslob aus zuvor gequälten Kehlen

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet. Ps 66,20
Ravinder Salooja
  • Artikel empfehlen:
Pfarrer Ravinder Salooja ist Direktor des Evangelisch-Lutherischen Missionswerks Leipzig e.V. © Missionswerk Leipzig

Ein froher, von Vertrauen auf Gott geprägter Bibelvers geleitet uns in die neue Woche: Wer will Gott nicht dankbar sein für die Güte und Gnade, die er uns zukommen lässt?

Doch mir stockt der Atem, als ich Psalm 66 im Ganzen lese: »Du hast uns in den Turm werfen lassen, du hast auf unsern Rücken eine Last gelegt, du hast Menschen über unser Haupt fahren lassen, wir sind in Feuer und Wasser gekommen. Aber du hast uns herausgeführt und erquickt.« (Vers 11 f.). Das Gotteslob erklingt zwar aus geretteten, aber zuvor gequälten Kehlen. »Er verwandelte das Meer in trockenes Land, sie gingen zu Fuß durch den Strom; dort wollen wir uns seiner freuen.« (Vers 6).

Der Bezug auf die Errettung Israels vor den Schergen Pharaos erinnert an die Zeit der Fronknechtschaft in Ägypten, in die die Nachkommen Jakobs geraten waren, weil sie in einer Zeit der Hungersnot in Palästina als Wirtschaftsflüchtlinge nach Ägypten migrierten. Migration gehört untrennbar zum Kern biblischen Glaubens.

Migration, so las ich kürzlich, ist nicht der Ausnahmefall, sondern die Normalität in der Menschheitsgeschichte, und sie hat Staaten gestärkt.

Das ist auch die biblische Erinnerung: Jakobs Sohn Josef hat als Statthalter des Pharaos dafür gesorgt, dass die sieben dürren Hungerjahre für Ägypten glimpflich verliefen (1. Mose 41).

Sie brauchen nicht uns Wochenspruchausleger, die Ihnen sagen, dass dieser Sonntag, der Wahlsonntag, wichtig ist. Ich werde jubeln, wenn die Wahlergebnisse verkünden, dass die rechtspopulistischen Wölfe im Schafspelz zurückgedrängt wurden und die demokratischen Parteien deutliche Mehrheiten erhalten haben.

Quelle
DER SONNTAG, Nr. 21 | 26.5.2019 Artikel drucken Artikel im ePaper anzeigen

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Marienberg
  • Mundartgottesdienst
  • Festzelt aus dem Kulle
  • , – Dresden
  • Gottesdienst
  • Kreuzkirche
  • , – Pegau
  • Gottesdienst
  • Festzelt Sportplatz Großstorkwitz
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Kritik an #Bundeswehr: Aktuelle Plakate wie Slogan ›Gas, Wasser, Schießen‹ Handwerker für die Bundeswehr gesucht« w… https://t.co/wBPu8GwAv1
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Bischof #Rentzing besucht heute ein sächsisches Unternehmen: die #Friweika eG in #Weidensdorf bei… https://t.co/lkBLHskg24
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
15 Kirchgemeinden im Raum #Freiberg gehen die von der Landeskirche geforderte Strukturreform an und haben sich zu e… https://t.co/BqVEcy0ke0
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Warum feiern wird #Pfingsten? Antworten für Neugierige. https://t.co/F3yaxn2BDQ
vor 8 Tagen