Warnmeldung

Es handelt sich um einen zahlungspflichtigen Artikel. Bitte loggen Sie sich ein oder bestellen Sie ein Digitalabo. Wenn Sie bereits Abonnent der Druckausgabe des SONNTAG sind, gibt es diesen Zugriff für Sie zum günstigen Vorzugspreis.

Genau hinsehen

Jüdisches Leben in Deutschland: Vor knapp 30 Jahren kam Dmitrij Belkin als Kontingentflüchtling nach Deutschland. Hier fand er zur Religion seiner Vorfahren und trat in die jüdische Gemeinde ein. Nicole Marten hat mit ihm über das Leben als Jude in Deutschland gesprochen.
Nicole Marten
  • Artikel empfehlen:
Dmitrij Belkin
Brückenbauer: Der promovierte Historiker Dmitrij Belkin arbeitet beim Zentralrat der Juden in Deutschland und ist Autor des Buches »Germanija. Wie ich in Deutschland jüdisch und erwachsen wurde«. © privat

In Ihrem Buch »Germanija« beschreiben Sie, wie sich Deutsche vor 30 Jahren die Juden vorgestellt ­haben: »Moses von Michelangelo, Martin Buber, Elie Wiesel, eine deutsch-jüdische Familie vor der Shoah, eine orthodoxe Familie aus Jerusalem und ein bärtiger Tal­mudschüler. Kurz: Kaum Juden von heute.« Wie ist Ihr Eindruck heute? Hat sich daran etwas verändert und wenn ja, was?
Dmitrij Belkin: Die idealtypischen Bilder Einsteins, Kafkas und Hannah Arendts sind geblieben, diese braucht die deutsche Gesellschaft wohl kon-stant. Die anonymen Bilder »ein Mann mit der Kippa mit dem Rücken zum Geschehen« dominieren nach wie vor die Presse so ist das wohl am Einfachsten. Der schwierige Weg: Gesicht für Gesicht, Geschichte für Geschichte, Id

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Neue Stellenanzeigen

aktuelle Buchwerbung EVA

Cover FamilienSonntag 4-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Lugau
  • Gebet für unsere Orte
  • Lutherkirche Erlbach-Kirchberg
  • , – Dresden
  • Friedensgebet zum Wochenbeginn
  • St.-Petri-Kirche Neustadt
  • , – Leipzig
  • Friedensgebet
  • Nikolaikirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schon mal vormerken: Dresdner Kirchen laden für den 14. Februar Verliebte und Paare zu Andachten ein. Willkommen se… https://t.co/ejER63gxRQ
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sigrun #Zemmrich möchte neugierig machen auf die 60 Kirchen d. Region #Löbau-#Zittau. Seit September 2022 ist d. 62… https://t.co/4obK3arZcc
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier hat seinen Amtsvorgänger #Gauck als Mutmacher gewürdigt. Gauck habe während seiner Amts… https://t.co/4Rp25NUE3D
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ein neues Buch erinnert an »500 Jahre #Taucherfriedhof Bautzen« – 1523 wurde er angelegt – viele Prominente fanden… https://t.co/vf6hLR1ePJ
vor 2 Tagen

Jubiläum