Einladung zum himmlischen Hochzeitsmahl

»Jesus Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.« Johannes 12, Vers 32
Jörg Grundmann
  • Artikel empfehlen:
Jörg Grundmann ist Pfarrer in Falkenstein im Vogtland.
Jörg Grundmann ist Pfarrer in Falkenstein im Vogtland. © privat

Hochzeiten sind wunderbar: Im letzten Jahr heiratete meine Tochter. Es war ein unvergesslich schönes Fest. Alle freuten sich mit dem jungen Paar, beglückwünschten und beschenkten die beiden. Das Wort Hochzeit erinnert an das mittelhochdeutsche »hochgezit«, »höchste Herrlichkeit« oder »höchste Freude«. Es ist die höchste Zeit im Leben.

Nun spricht Jesus von seiner Erhöhung. Doch die höchste Herrlichkeit seines Lebens wird keine große Feier sein. Nein, Jesus spricht von seinem Kreuz. Der Punkt, der ihn in die tiefste Tiefe führt, ist zugleich der Punkt seiner Erhöhung. Warum kann Jesus so von seinem Sterben sprechen? Weil er weiß, dass er in diesem Moment Gottes Willen vollkommen erfüllt haben wird. Weil er weiß, dass er durch sein Sterben am Kreuz unsere Erlösung vollbracht haben wird. Und weil er weiß, dass er damit vielen Menschen, die Vergebung suchen und einen Neuanfang mit Gott, die Türen öffnen wird zu Gottes Reich. Denn er bleibt nicht im Tod. Gott wird ihn erwecken zum Leben.

Auf einer Wanderung in den Alpen kam ich an einem Wegekreuz vorüber. Dabei standen die Worte: »Die ganze herrliche Natur zeigt deines Schöpfers Spur. Doch willst Du ihn am höchsten sehn, bleib unter einem Kreuze stehn.« Das ist das Geheimnis des Kreuzes Jesu: Wenn ich mich auf seine Botschaft einlasse, bedrückt es mich nicht, sondern befreit. Es eröffnet mir den Zugang zu Gottes Gnade. Und es wird mir die Tür zur höchsten Zeit meines Lebens: zum himmlischen Hochzeitsmahl, zu dem wir eingeladen sind.

Neue Stellenanzeigen

aktuelle Buchwerbung EVA

Cover FamilienSonntag 4-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Lugau
  • Gebet für unsere Orte
  • Lutherkirche Erlbach-Kirchberg
  • , – Dresden
  • Friedensgebet zum Wochenbeginn
  • St.-Petri-Kirche Neustadt
  • , – Leipzig
  • Friedensgebet
  • Nikolaikirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schon mal vormerken: Dresdner Kirchen laden für den 14. Februar Verliebte und Paare zu Andachten ein. Willkommen se… https://t.co/ejER63gxRQ
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sigrun #Zemmrich möchte neugierig machen auf die 60 Kirchen d. Region #Löbau-#Zittau. Seit September 2022 ist d. 62… https://t.co/4obK3arZcc
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier hat seinen Amtsvorgänger #Gauck als Mutmacher gewürdigt. Gauck habe während seiner Amts… https://t.co/4Rp25NUE3D
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ein neues Buch erinnert an »500 Jahre #Taucherfriedhof Bautzen« – 1523 wurde er angelegt – viele Prominente fanden… https://t.co/vf6hLR1ePJ
vor 2 Tagen

Jubiläum