Warnmeldung

Es handelt sich um einen zahlungspflichtigen Artikel. Bitte loggen Sie sich ein oder bestellen Sie ein Digitalabo. Wenn Sie bereits Abonnent der Druckausgabe des SONNTAG sind, gibt es diesen Zugriff für Sie zum günstigen Vorzugspreis.

Leuchttürme im Land

Dorfkirchen: Oft sind sie prächtig saniert und strahlen ins Land, sind aber nur selten geöffnet. In einer neuen Serie stellen wir sächsische Dorfkirchen vor, die uns SONNTAG-Leser empfehlen. Zum Start besuchen wir mit Gerhart Pasch die Kirche Dölzig.
Uwe Naumann
  • Artikel empfehlen:
  • Verborgene Kirchenschätze: Die stattliche Dorfkirche Dölzig westlich von Leipzig ist grundlegend saniert und erstrahlt in frischen Farben. Teile des Gotteshauses stammen noch aus dem 11. Jahrhundert. Das Kleinod ist allerdings nur zu den ein Mal monatlich gefeierten Gottesdiensten geöffnet. Am 2. Juli zwischen 18 und 21 Uhr kann sie im Rahmen der Nacht der offenen Dorfkirchen besichtigt werden. © Uwe WInkler

    Verborgene Kirchenschätze: Die stattliche Dorfkirche Dölzig westlich von Leipzig ist grundlegend saniert und erstrahlt in frischen Farben. Teile des Gotteshauses stammen noch aus dem 11. Jahrhundert. Das Kleinod ist allerdings nur zu den ein Mal monatlich gefeierten Gottesdiensten geöffnet. Am 2. Juli zwischen 18 und 21 Uhr kann sie im Rahmen der Nacht der offenen Dorfkirchen besichtigt werden. © Uwe Winkler

  • Die Strebepfeiler der Kirche Dölzig halten im Mittelteil kein Gewölbe. © Uwe WInkler

    Die Strebepfeiler der Kirche Dölzig halten im Mittelteil kein Gewölbe. © Uwe Winkler

  • Kirchenbaurat i. R. Dr. Gerhart Pasch hat Dutzende Kirchensanierungen begleitet. © Uwe WInkler

    Kirchenbaurat i. R. Dr. Gerhart Pasch hat Dutzende Kirchensanierungen begleitet. © Uwe Winkler

Der Turmfalke zieht seine Kreise über Dorfkirche und Friedhof Dölzig. An einem Dienstag im Mai pflegen einige Dorfbewohner die Gräber ihrer Angehörigen. Die Sonne scheint und lässt die fast 1000 Jahre alte Kirche weiß strahlen. Es ist ruhig in dem Dorf westlich von Leipzig, zumindest jenseits der 500 Meter entfernten beiden Bundesstraßen. Für dort Vorbeifahrende ist die Kirche kaum sichtbar. Und selbst wenn: Verschlossen ist sie ohnehin und nur noch ein Mal monatlich zum Gottesdienst geöffnet.

So geht es vielen Dorfkirchen in Sachsen. Um trotzdem die Schätze im ländlichen Raum zu zeigen, stellen wir in einer losen Folge »Leuchttürme« vor, auf die uns Lese

Sie haben noch kein Digital-Abo?

Anzeige ehs

Umfrage
Sind Sie Teil eines Hauskreises?

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Bad Elster
  • Morgenchoral
  • an der Betty-Bank
  • , – Großenhain
  • Kinderchor-Konzert
  • Bühne auf der Festwiese am Bad
  • , – Grimma
  • Pfadfinden Erlebnistag
  • Kirchberg Döben
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Risiko eines Einsatzes ist nie auszuschließen.« – Der rheinische Präses Thorsten Latzel warnt vor den Gefahren… https://t.co/wV52FBJVXZ
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wir feiern mit dem #Johannistag am Freitag die Jahresmitte. #Christen nehmen an diesem Tag die #Vergänglichkeit in… https://t.co/0FYbYk3Vrj
vor 2 Tagen