Großes Glockenweihefest in Leipzig

epd
  • Artikel empfehlen:
Leipziger Nikolaikirche
© Presse/Leipzig

Mit einem Festwochenende weiht die Leipziger Nikolaikirche ab Freitag ihre neuen Glocken ein. Höhepunkt ist ein Festgottesdienst am Samstag, zu dem auch Altbundespräsident Joachim Gauck erwartet wird, wie der Superintendent des Kirchenbezirks Leipzig, Martin Henker, am Mittwoch ankündigte. Ab Sonntagmittag sollen die insgesamt acht Glocken dann nach und nach in die beiden Kirchtürme aufgezogen werden.

Die Feierlichkeiten beginnen Henker zufolge bereits am Freitagabend. Dann sollen die mit Blumen geschmückten Glocken vom Wilhelm-Leuschner-Platz in einem Festumzug auf den Nikolaikirchhof transportiert werden. Dort ist ein Empfang mit Posaunenchor, Imbiss und Getränken geplant. Die Glocken werden derweil in einer »mehrstündigen Spezialaktion« in sogenannte Weihegerüste eingehängt, wie Henker erklärte.

Nach dem Festgottesdienst am frühen Samstagnachmittag haben Interessierte die Möglichkeit, die Glocken auf dem Nikolaikirchhof aus der Nähe zu betrachten. Dies sei vor dem Aufzug eine »einmalige Chance«, betonte Henker.

Ebenfalls am Samstag wird demnach die Weihemusik von Komponist Günter Neubert aufgeführt. Dabei werde jede Glocke einzeln angeschlagen und ihr Klang im Anschluss in einen von Blechbläsern intonierten Choral integriert, erklärte der Komponist.

Auch Sonntag soll nach dem Gottesdienst den Angaben nach zunächst mit dem Aufzug der neu gegossenen, großen Glocke Osanna in den Südturm der Kirche begonnen werden. »Keiner weiß genau, wie lange so was dauert«, betonte Henker. Möglicherweise könne gleich noch eine zweite Glocke aufgezogen werden.

In den folgenden Wochen ist den Angaben zufolge mehrfaches Probeläuten geplant. Erstmals vollständig erklingen soll das neue Geläut dann zum Friedensgebet anlässlich des 30. Jahrestags der entscheidenden Leipziger Montagsdemonstration während der friedlichen Revolution in der DDR am 9. Oktober.

Die bisher drei Glocken der Nikolaikirche waren Anfang April aus dem Turm gehoben worden. Zwei davon wurden saniert, die dritte wurde ausrangiert. Dafür wird das Geläut um sechs neue Glocken ergänzt, darunter die große Osanna, die 1917 verloren gegangen war. Zudem werden die zwei Glockenstühle saniert und teilweise neu errichtet.

Die Gesamtkosten für die Arbeiten betragen rund 600.000 Euro. Über eine Aktion der Sparkasse Leipzig und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung unter der Schirmherrschaft Joachim Gaucks wurden gut zwei Drittel davon durch Spenden eingenommen. Den Rest finanzieren die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.

Programm:

Freitag, 28.06.2019
17.30 Uhr Treffpunkt Leuschner Platz: Posaunenchor, Begrüßung, Kindergarten, Hinweise, Gebet, Lied
18.00 Uhr Umzug über den Innestadtring zum Nikolaikirchhof: Bus mit Posaunenchor, Sattelzug mit Glocken, Gemeinde und Gäste
19.00 Uhr Ankunft auf dem Nikolaikirchhof: Lied, Gebet, Posaunenchor/anschließend Grillen und Getränke
 
Samstag, 29.06.2019
13.15 Uhr Vorprogramm: Bläser, Interview
14.00 Uhr Festgottesdienst zur Glockenweihe: Superintendent Martin Henker, Pfarrer Bernhard Stief, Leipziger Bläserkreis, Festivalorchester Leipzig, Musikalische Leitung: Prof. Christfried Brödel, Uraufführung der Weihemusik von Günter Neubert
Ehrengast und Grußwort: Bundespräsident a.D. Joachim Gauck als Schirmherr der Spendenaktion »Aus 1 mach 3« der Ostdeutschen Sparkassenstiftung
Anschließend Kaffeetrinken und Besichtigung der Glocken auf dem Nikolaikirchhof
17.00 Uhr Festkonzert und Lesung in der Nikolaikirche: Prof. Friedhelm Eberle liest »Die Glocke« von Friedrich Schiller, Organist Daniel Voigt improvisiert dazu
19.00 Uhr SPIRIT OF PEACE – Jugendglockenwache: Band und Interview, Fingerfood, Andacht, Taizé-Gebet   

Sonntag, 30.06.2019
10.00 Uhr Gottesdienst in der Nikolaikirche: Superintendent Martin Henker, Pfarrer Bernhard Stief, Gemeindechor St. Nikolai, Familienorchester
Anschließend Mittagessen auf dem Nikolaikirchhof und Einhub der großen Glocken in den Südturm der Nikolaikirche

  • Zwischen Mulde und Pleiße
  • Anzeige ehs

    9euro abo

    Neue Stellenanzeigen
    Quelle
    VERÖFFENTLICHT AM 27.06.2019 Artikel drucken

    Umfrage
    Hat die Kirche ihre DDR-Geschichte ausreichend aufgearbeitet?

    Cover FamilienSonntag 2-2022

    Folgen Sie dem Sonntag:

    Aktuelle Veranstaltungen
    • , – Chemnitz
    • Kulturhistorische Sommerführung
    • St. Jakobikirche
    • , – Freiberg
    • Familienführung
    • Dom
    • , – Leipzig
    • Orgelmusik am Mittag
    • Michaeliskirche
    Audio-Podcast

    Logo LAGA Torgau 22

    Der Twitter-Sonntagticker
    Sonntag Sachsen @sonntagticker
    Die Jüdische #Kultusgemeinde #Dresden hat ein historisches Hinweisschild mit der Aufschrift „#Synagoge Dresden“ erw… https://t.co/OtAcywYwIf
    vor 3 Tagen
    Sonntag Sachsen @sonntagticker
    @Nabu_de und Landesstiftung für Natur und Umwelt setzen sich künftig gemeinsam für Erhalt von #Fledermausquartiere|… https://t.co/WqPmGloG36
    vor 3 Tagen
    Sonntag Sachsen @sonntagticker
    Ehemalige Präsidentin der #Landessynode #Sachsen|s, Gudrun Lindner, kritisiert Umgestaltung der ostdeutschen… https://t.co/Z7GXCNP135
    vor 3 Tagen
    Sonntag Sachsen @sonntagticker
    Im neuen SONNTAG: Umgang der #DDR-Kirche mit gen Westen ausreisenden #Pfarrern, wie #Kirchgemeinden unter schwierig… https://t.co/xpxdUtf8n2
    vor 4 Tagen

    Jubiläum