Sachbeschädigung am Büro der Leipziger Pauluskirche

epd
  • Artikel empfehlen:
Pauluskirche Leipzig-Grünau, Sachbeschädigung, Einbruch
Archivbild Pauluskirche Leipzig-Grünau © Wikipedia/Lumu (talk)

Unbekannte haben das Büro der evangelisch-lutherischen Pauluskirchgemeinde in Leipzig-Grünau beschädigt. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sei auf das Bürofenster ein Stein geworfen worden, wie die Polizeidirektion Leipzig am Donnerstag mitteilte. Dabei sei die äußere Verglasung beschädigt worden. Auch eine Scheibe im Eingangsbereich sei teilweise kaputt. Der entstandene Sachschaden könne noch nicht beziffert werden, hieß es. Ermittelt werde wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung.

Die evangelisch-lutherische Pauluskirchgemeinde in Leipzig-Grünau wurde 1978 gegründet. Sie wuchs mit dem Neubaugebiet und wurde zu einer der größten Kirchgemeinden in Sachsen. Die 1983 geweihte Pauluskirche an der Alten Salzstraße ist als Gemeindezentrum konzipiert. Im freistehenden Glockenturm befinden sich drei Glocken aus der früheren Kirche in Magdeborn südlich von Leipzig. Der Ort musste dem Braunkohlebergbau weichen.

Neue Stellenanzeigen
Umfrage
Sollte die Kirche für eine neue Art des Wirtschaftens streiten?

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Reichenhain
  • Konzert
  • Christuskirche
  • , – Röderaue
  • Konzert
  • Kirche Koselitz
  • , – Leipzig
  • Motette
  • Thomaskirche

Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
RT @BettinaWestfeld: Die Vorbereitungen für das 150. Jubiläum der #Landessynode der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens #evlks laufen. Am 14. N…
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Gestern sind in der @frauenkirche_dd vier Initiativen und eine Person mit dem #Sächsischen #Bürgerpreis ausgezeichn… https://t.co/7BszTOuMyz
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Zwickau will am 4. November im Dom St. Marien an die #NSU-Opfer erinnern. Am 4. November 2011 explodierte ein Woh… https://t.co/ozf7fzqmM1
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die #Bestattung eines Neonazis im Grab des jüdischstämmigen Musikwissenschaftlers #Friedlaender sorgt weiter für… https://t.co/vUrqyShBNb
gestern