0

Trauer als Gegenkraft

Von Tomas Gärtner
  • Artikel empfehlen:

Auch nach den jüngsten Terroranschlägen und dem Amoklauf in München folgen die Reaktionen einem bekannten Muster. Von Mitgefühl für die Opfer schwenkt die Aufmerksamkeit auf die Täter um. Rasch wollen wir wissen: Wer ist das gewesen? Was waren seine Motive? Wie können wir uns schützen? Klares Handeln, Gesetzesänderungen werden gefordert. Auch wenn vieles hektischer Aktionismus ist. Es gilt, allgemeine Ratlosigkeit zu übertönen.

Nichts hingegen scheint so unpopulär wie Trauer. Psychologisch ist das nachvollziehbar. Wer möchte sich schon vergegenwärtigen, wie nah man dem Tod im Alltag ist. Wie schnell man einen nahen Verwandten, eine gute Freundin als Teil seines Lebens verlieren kann. Zu begreifen, es könnte jeden treffen – welch bodenloser Gedanke! Wie verletzlich, wie schutzlos wir letztlich alle sind, sich das einzugestehen, fällt nicht leicht.

Bei denen zu sein, die in tiefstes Leid gestürzt worden sind, scheint keine besonders energische Geste zu sein. Keiner hat eine schnelle Lösung anzubieten. Die einzig mögliche Zusage: Du bist nicht allein, scheint angesichts der Übermacht furchtbarer Tatsachen verschwindend gering.

Und doch sollten Gemeinden die Betroffenen gerade jetzt in ihre Fürbitten aufnehmen. Die christliche Perspektive ist die der Opfer. Sie bedeutet mehr, als Halbmast zu flaggen. Sie geht über Trauerfeiern hinaus. Sie beschränkt sich nicht auf die Angehörigen der eigenen Nation oder Religion. Sie lässt uns womöglich zu einer Besinnung kommen, die uns mehr hilft als Hysterie. In Angst und Bedrückung zueinander zu finden, vielleicht wird dort eine Gegenkraft anderer Art wirksam. Sie kann eine Antwort auf Terror sein; eine bessere jedenfalls als Angst.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Plauen
  • Orgelkonzert
  • St.-Johannis-Kirche
  • , – Dresden
  • Vortrag
  • Gemeindehaus Seidnitz
  • , – Leipzig
  • Orgelmusik am Mittag
  • Michaeliskirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der Dresdner #Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt soll neuer #Superintendent in #Leipzig werden. Feydt werde sich… https://t.co/mNByBsB7QY
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Landesbischof Carsten #Rentzing hat seine Mitgliedschaft in einer #Burschenschaft verteidigt –… https://t.co/V8EU7K7Vcj
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Leipzig eröffnet #Lichtorte - wie in der #Nikolaikirche. Es folgen nun an jedem Montag bis zum 9. Oktober weitere… https://t.co/cyCjhwEfiJ
vor 12 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Bischöfe #Rentzing und #Timmerevers zur Wahl/ Fotos unseres Fotografen aus dem Landtag gestern Abend… https://t.co/Z78bbUtQbd
vor 16 Tagen