0

Hase und Igel und Gott

Toralf Walz
  • Artikel empfehlen:
Toralf Walz
Toralf Walz ist Pfarrer in Wehrsdorf in der Oberlausitz.

Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. 

Römerbrief 5, Vers 8 

»Bin schon hier« ruft der Igel im Märchen dem verdutzt schauenden Hasen entgegen. Wie sehr sich der Hase auch müht – immer ist der Igel vor ihm da. Dank eines Tricks, den das kurzsichtige Langohr nicht durchschaut: Frau Igel hockt am anderen Ende der Strecke als Double.

Was für den Igel gilt, trifft auf Gott erst recht zu – ganz ohne Trick und Double. Er ist immer eher da. Er hat sich zu uns gestellt und zu uns Ja gesagt, als wir noch Sünder waren. Noch bevor wir ihm unsere Liebe, unser Gutsein auch nur ansatzweise unter Beweis stellen und uns ihm als ebenbürtig erweisen konnten. Wie auch? Er wusste ja, dass das für uns ein hoffnungsloses Unterfangen wäre. Noch aussichtsloser als für den Hasen, vor dem Igel da zu sein.

Ich kann immer wieder nur staunen, wie zuvorkommend Gott uns liebt. Unser Anderssein, unsere Schwachheit, ja Verdorbenheit hat ihn nicht davon abgehalten, sich für uns aufzuopfern. Er wartet nicht und macht sich von uns abhängig, sondern schafft Tatsachen, die nicht mal er selbst rückgängig machen kann.

In Jesus Christus hat er für uns gelitten und den Tod am Kreuz auf sich genommen. Und immer wieder neu steht er da mit ausgebreiteten Armen und ist bereit, uns zu vergeben, uns aufzurichten und mit uns das Fest der Versöhnung zu feiern. Und ich? Ich laufe dieser neuen Wirklichkeit oft noch »hinterher«. Etwa wenn ich in hektische Betriebsamkeit verfalle, als müsste ich mir oder anderen noch etwas beweisen. Mein Wunsch und Gebet in dieser Passionszeit ist darum: »Jesus, ich möchte dich ganz neu in den Blick bekommen und dir in mir Raum geben, dir und deiner unbegreiflich großen Liebe.«

Diskutieren Sie mit

Tageslosung

Hilf deinem Volk und segne dein Erbe und weide und trage sie ewiglich!

(Psalm 28,9)

Jesus spricht: Ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stall; auch sie muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird e i n e Herde und e i n Hirte werden.

(Johannes 10,16)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Gottesdienst
  • Gemeindezentrum der D.-Bonhoeffer-Kirchgemeinde
  • , – Dresden
  • Gottesdienst
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Gottesdienst
  • Thomaskirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Über #Schwesternkirchverhältnis und #Diakonieausschuss: Lesen Sie im Blog nach, wann die #Landeskirche welche Entsc… https://t.co/M52AW5InQL
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Und was nicht im Ticker steht, lesen Sie im Sonntag Nummer 47 in der nächsten Woche – ein spannendes Wochenende! https://t.co/flErk68RAT
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die wichtigen Entscheidungen der #Herbsttagung der #Landessynode der @evlks lesen Sie im Live-Ticker – ständig aktu… https://t.co/udyZS8nEWy
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier besucht @frauenkirche_dd Dresden und trifft Bischof #Rentzing und #Timmerevers @evlks… https://t.co/V7vDH398sM
vor 8 Tagen