0

Frieden mit Hypothek

Von Uwe Naumann
  • Artikel empfehlen:

Zumindest einer geht im Frieden aus diesen dramatischen Wochen heraus – so behauptet er es zumindest in seiner Verabschiedung. Während allerorten in den Gemeinden und besonders auf der Landessynode über den Rücktritt des Bischofs gestritten wird, sagt Carsten Rentzing selbst, im Frieden zu gehen. Doch seine Rede, sein Rundumschlag zu allen Angriffen und Kritiken an ihm und seiner Vergangenheit, sie strahlte das nicht aus. Zweifellos war es für alle wichtig zu hören, wie seine »Fragmente«-Aufsätze 1989 bis 1992 zustande gekommen waren. Über einen Monat hatte die Landeskirche darauf gewartet. Ausführlich hat er nun zurückgeblickt und seine persönliche Entwicklung geschildert. Aber brauchte er für seinen persönlichen Frieden auch diese Abrechnung? Brauchte er, der so um die Einheit der Landeskirche bemüht war, in seiner Rede diese Vorwürfe an seine Kritiker?

Ja, er scheint diese Abrechnung gebraucht zu haben, um selbst Frieden finden zu können – hoffentlich. Die Landeskirche aber findet damit noch nicht die Ruhe und Einheit, die sie verzweifelt sucht. War der Bischof nun das Opfer einer Medienkampagne oder seiner Kritiker aus den eigenen Reihen? Müssen hier noch Schuldige zur Rechenschaft gezogen werden oder trägt der Bischof selbst die Schuld?

Dass die Landessynode trotz dieser Hypothek zu einer gemeinsamen Erklärung gefunden hat, ist beachtlich. Der Text dieses Kompromisses fordert von allen Beteiligten ein Entgegenkommen. Ganz »zuFrieden« dürfte damit niemand sein. Aber zum Frieden sollte es beitragen. Damit die Einheit der Landeskirche, um die der Bischof immer bemüht war, an der er aber letztlich gescheitert ist, eine neue Chance bekommt.

Neue Stellenanzeigen

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Augustusburg
  • Konzert
  • St. Petrikirche
  • , – Dresden
  • Stadtteilrundfahrt
  • Gemeindezentrum Fiedlerstr. 2
  • , – Leipzig
  • Musikalische Vesper
  • Hainkirche St. Vinzenz Lützschena
Audio-Podcast

Auf dem YouTube-Kanal der EVLKS können Sie jeden Abend um 18 Uhr ein Abendgebet mit Landesbischof Tobias Bilz anschauen.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Altenheime müssen Besucher zulassen – die Besuchsverbote waren eine "harte Maßnahme" sagt Petra #Köpping vom… https://t.co/5ATtCws4Uj
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die @frauenkirche_dd sucht einen neuen #Pfarrer. Zwei Kandidaten stellen sich in den nächsten Tagen vor – Christian… https://t.co/4IDp7YAk3M
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Kredite für Vereine und Stiftungen helfen nach Einschätzung des Beratungsinstituts #Phineo nur wenig, da es keine… https://t.co/zFgvRvJ356
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Besuche in #Pflegeheimen werden unter bestimmten Voraussetzungen wieder erlaubt. Auch Busreisen sollen möglich sein… https://t.co/RbNUe8Wzqo
vor 2 Tagen