Gottes Gericht ist kein weltliches Gericht

»Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi.«
Michael Seimer
  • Artikel empfehlen:
Michael Seimer
Michael Seimer ist Reisereferent der Männerarbeit und Geschäftsführer Handwerk und Kirche. © EVLKS

Welche Bilder entstehen bei diesem Vers vor ihren Augen? – Prachtvolle Kirchengemälde vom »Jüngsten Gericht« mit drastischen Szenen der Abgeurteilten auf der einen und himmlischen Freuden der Geretteten auf der anderen Seite? Oder unzählige Fernsehbilder mit »Richterin Barbara Salesch« und anderen nachgestellten Gerichtsverhandlungen als Quotenbringer? Ist der Bezug zum Vers einer persönlichen Gerichtserfahrung geschuldet oder kennen wir den Richterstuhl nur vom Hörensagen?

Wir mögen je nach Glaubensprägung und Lebenswandel sehr verschiedene Vorstellungen haben, was das Bild eines Richters oder einer gerechten Justiz angeht. Wir dürfen uns aber zum Ende des Kirchenjahres daran erinnern lassen, dass mit unserem eigenen Lebensende auch die Bilanz vor Gott verbunden sein wird. Die vorlaufenden Verse im 2. Korintherbrief gehen der Frage nach, wie wir damit zurechtkommen, wenn unsere irdische Hütte abgebrochen wird und mit welchem Gepäck wir uns auf den Weg machen, um bei Gott anzukommen.

Dabei bedeutet die Offenlegung all unseres Tun und Lassens (»offenbar werden«) wohl nicht so einfach die Trennung in Gut und Böse. Der Hinweis auf den Richterstuhl Christi ist für mich vielmehr der Hinweis auf die Handlungsmöglichkeiten des Gottessohnes. Ich bin am Ende nicht dem irdischen Gerichtswesen und seinen Paragraphen ausgeliefert, sondern vielmehr der Frage, ob Jesus mich als seinen fröhlich glaubenden und oftmals verzagten Nachfolger erkennen wird. Ob er mein Bemühen und mein Versagen mit seiner Liebe aufheben wird. Zumindest darf und will ich mich seiner Gnade anvertrauen – komme was wolle!

Anzeige ehs

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch


  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch




  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Markneukirchen
  • Handwerkergottesdienst
  • St. Nikolaikirche
  • , – Dresden
  • Kantatengottesdienst
  • Auferstehungskirche Plauen
  • , – Grimma
  • Deckengottesdienst
  • vor der Kirche Mutzschen
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Kirche wird #Minderheit« heißt es im neuen Sonntag. Die #Mitgliedschaftszahlen zeigen, die #katholische und… https://t.co/6skaWp59Kj
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 8 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 9 Tagen