Nicht aufhören, mit Gott zu rechnen

»Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen.« (Lukas 12, Vers 35)
Andreas Lau
  • Artikel empfehlen:
Andreas Lau, Wochenspruch
Andreas Lau ist Pfarrer in Großrückerswalde. © privat

Ein Zimmer auf der Intensivstation – piepende Geräte, ein Bett und seit wenigen Minuten auch ein Stuhl. Die Frau, die dort Platz genommen hat, ist erst seit Kurzem als Seelsorgerin im Krankenhaus. Noch ehe sie sich ganz an die Atmosphäre des Raumes gewöhnt hat, tönen plötzlich Alarmsignale. Krankenhauspersonal strömt ins Zimmer, schnelle Wortwechsel und klare Ansagen füllen den Raum. Es wird hektisch. Alle sind aktiv, nur sie nicht. Das Gefühl, hier fehl am Platz zu sein, bricht plötzlich aus ihr heraus: »Was kann ich tun?«, sagt sie mit deutlicher Stimme. Da dreht sich eine Schwester um und gibt zur Antwort: »Ihre Aufgabe ist es, sich hier bewusst zu sein, dass Gott da ist!«

Eine ziemlich gute Antwort nicht nur auf die Ratlosigkeit der Seelsorgerin, sondern auch auf die Ratlosigkeit von Kirche. Denn auch sie fragt sich ja bei den Herausforderungen der Gesellschaft immer wieder, was das je Eigene ist, das sie einbringen kann.

Was uns als Gläubige ausmacht, ist wohl nicht zuerst eine spezifische Aufgabe, sondern eine bestimmte Haltung in allen Aufgaben.

»Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen«, heißt es im Lukasevangelium. Damit ist eine Erwartungshaltung beschrieben, die nicht aufhört, mit dem zu rechnen, der auch gesagt hat: »Ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt!«

Es mangelt nicht so sehr an Meinungen und Ansichten in unserer Zeit, eher an Menschen, die mit ihrer Haltung selbst dann noch etwas ausstrahlen, wenn sie ratlos sind. »Ihre Aufgabe ist es, sich hier bewusst zu sein, dass Gott da ist!«

Anzeige ehs

Quelle
DER SONNTAG, Nr. 47 | 21.11.2021 Artikel drucken Artikel im ePaper anzeigen

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch


  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch




  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Markneukirchen
  • Handwerkergottesdienst
  • St. Nikolaikirche
  • , – Dresden
  • Kantatengottesdienst
  • Auferstehungskirche Plauen
  • , – Grimma
  • Deckengottesdienst
  • vor der Kirche Mutzschen
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Kirche wird #Minderheit« heißt es im neuen Sonntag. Die #Mitgliedschaftszahlen zeigen, die #katholische und… https://t.co/6skaWp59Kj
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 8 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 9 Tagen