Vom Frieden träumen – trotz aller Ohnmacht

Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen. (Matthäus 5, Vers 9)
Johannes Engel
  • Artikel empfehlen:
Johannes Engel ist Pfarrer in Schmiedeberg © Steffen Giersch

Ohnmächtigkeit einzugestehen, ist nicht einfach. Wir haben die Worte Jesu Christi, wir können sie weitersagen, können ihnen eigene Worte hinzufügen, die in bittender Weise die Dringlichkeit benennen, speziell diese Seligpreisung endlich umzusetzen, wir können Briefe an Wladimir Putin schreiben (was einige Kirchgemeinden tun), wir begehen die Friedensdekade und beten in jedem Gottesdienst um Frieden in der Ukraine – wirkmächtig sind all diese Worte bis jetzt leider nicht.

Ganz anders ausgerichtete Worte, die scheinbar schlagkräftige Argumente liefern, ignorieren die Verheißung Jesu, als Friedensstiftende einen zusätzlichen schönen Namen tragen zu können. Ob im privat-persönlichen, zwischenmenschlichen Miteinander oder auf höchster politischer Ebene – Worten wohnt nicht zwangsläufig eine überzeugende Kraft inne.

In der »Auszeit«, in die Jesus geführt wurde, spricht er mit dem »Versucher«, der ihm so gern Sand in die Augen gerieben hatte. Jesu Worte sind deutlich und bleiben dem satanischen Bösen nichts an Bibelfestigkeit schuldig. Auf ein Machtspiel lässt sich Jesus nicht ein. Aber auch seine Worte überzeugen nicht. Das Böse hat sich nicht im Sand der Wüste aufgelöst (vgl. Mt. 4,1–11). Kein Wunder, dass später eine Kämpfernatur unter Jesu Freunden zum Schwert greift, um dem personifizierten Bösen Gewalt anzutun (vgl. Mt. 26,51). In meinem Tagtraum sehe ich den Wunsch von Papst Franziskus Wirklichkeit werden, sich mit Wladimir Putin zu treffen. Da hinter beider Worten zu verschiedene Überzeugungen stehen, sagt Franziskus nichts, aber er handelt: er geht vor dem Präsidenten auf die Knie. Schon einmal hat ein Kniefall eines Amts- inhabers Versöhnendes bewirkt. Könnte es sich nicht wiederholen? 

Neue Stellenanzeigen

Cover FamilienSonntag 3-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vesper mit Musik
  • Stadt- und Marktkirche St. Jakobi
  • , – Freiberg
  • Dom & Klang im Kerzenschein
  • Dom
  • , – Leipzig
  • Seniorenkabarett
  • Begegnungsstätte und Offener Seniorentreff
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mit dem aktuellen #Wochenspruch "Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer" und Gedanken dazu vo… https://t.co/lh8BYyvtF4
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Zur Eröffnung des Dresdner #Striezelmarktes wurde am Mittwoch in der #Kreuzkirche ein ökumenischer Gottesdienst gef… https://t.co/nPpggPns34
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wie sieht #Kirchenmusik d. Zukunft aus? In Dresden trafen sich Kirchenmusiker u. diskutierten, welche Lieder ins Ge… https://t.co/0rnuNdotgE
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
© EKD/Jens Schulze
vor 8 Tagen

aktuelle Buchwerbung EVA

aktuelle Produkte der edition chrismon im chrismonshop unter chrismonshop.de

Jubiläum