0

Bildung wird neu sortiert

Sparkurs: Die Landeskirche muss sparen und konzentriert deshalb ihre Bildungseinrichtungen an zwei größeren Standorten: im Dresdner Haus der Kirche sowie im Klosterhof Meißen. Dafür sind einige Umzüge nötig – und auch manche Verluste.
Uwe Naumann
  • Artikel empfehlen:
Konzentration der Bildung: An den zwei Standorten Klosterhof Meißen (links) und Haus der Kirche Dresden (rechts) sollen bis 2025 die Bildungseinrichtungen konzentriert werden, um Geld zu sparen. Fotos/Grafik: Reuther, Giersch/so
Konzentration der Bildung: An den zwei Standorten Klosterhof Meißen (links) und Haus der Kirche Dresden (rechts) sollen bis 2025 die Bildungseinrichtungen konzentriert werden, um Geld zu sparen. © Reuther, Giersch/so

Wieder einmal heißt es Kisten packen und umziehen, weil gespart werden muss. Einige Mitarbeiter im »Zentrum für Bildung und Begegnung« der Landeskirche kennen das schon. Erst 2012 waren die Frauen- und Männerarbeit, die Erwachsenenbildung sowie die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen in der früheren Bischofsvilla in der Dresdner Tauscherstraße zusammengeführt worden. Nun sollen sie ins Haus der Kirche an der Dreikönigskirche ziehen. So hat es die Kirchenleitung am 8. März beschlossen. Gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Meißen soll im Haus der Kirche das »Evangelische Zentrum für Bildung und Begegnung« entstehen.

Pfarrer Erik Panzig, Leiter der Bildungseinrichtungen in der Tauscherstraße, spricht überwiegend positiv vom bevorstehenden Umzug im näch­sten Jahr. Durch die zentrale Lage der neuen Adresse seien die Bildungsangebote besser erreichbar und die Räume für Veranstaltungen deutlich besser nutzbar. Was künftig mit dem Haus in der Tauscherstraße wird, sei noch unklar, hieß es aus dem Landeskirchenamt.

Und noch ein gewichtiger Umzug steht an: die Evangelische Akademie soll von Meißen ebenfalls ins Haus der Kirche ziehen – ein deutlich schmerzhafterer Schritt als der Auszug aus der Tauscherstraße. Das liege an »der langen Tradition der Akademiearbeit an diesem besonderen Ort«, sagt Heiko Franke, Rektor des Pastoralkollegs und derzeit vertretungsweise Direktor der Akademie. Die Geschäftsführung von Akademie Meißen und Haus der Kirche Dresden ist bereits vereinigt.

Wer im Haus der Kirche seine Räume durch den Umzug verliert, welche Einrichtungen in Meißen konzentriert werden und was künftig damit eingespart werden soll, das lesen Sie hier - aber nur im Digital-Abo.

Umfrage
Sollen Glocken mit Nazi-Inschriften weiterhin läuten?
Bitte beantworten Sie folgende Sicherheitsfrage.
Diese Abfrage soll vor automatischen SPAM-Einträgen schützen.
* Pflichtfelder

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Weischlitz
  • Orgelkonzert
  • Salvatorkirche Kürbitz
  • , – Bad Schandau
  • Konzert
  • St. Johanniskirche
  • , – Leipzig
  • Vortrag und Gespräch
  • Missionswerk
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Bischöfe Carsten #Rentzing und Heinrich #Timmerevers rufen zur Wahlbeteiligung am 1. September auf.… https://t.co/0CzOKyhWvO
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Urteil gefallen: Mehr als neun Jahre Haft für Syrer, der vor einem Jahr einen Chemnitzer tötete. #Chemnitz https://t.co/32XNO3I3zj
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Gemeinsamer Block von Kirche, Diakonie und Caritas bei der #unteilbar Demonstration am Sonnabend in #Dresden @evlks… https://t.co/dtAxhqym3t
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Wir begrüßen es, dass Lehrern an staatlichen Schulen nun die Möglichkeit der Verbeamtung geboten wird« steht im Bl… https://t.co/1QzFEsqM5r
vor 8 Tagen