0

Brandenburg zählt Medien zur kritischen Infrastruktur

(epd)
  • Artikel empfehlen:
Zeitungen Nachrichten
© Manfred Richter/Pixabay

In der Corona-Krise zählen in Brandenburg offizielle Journalisten und Vertreter der Medien zur systemrelevanten Infrastruktur. Dies hat die Staatskanzlei in einem Schreiben an die Landräte und Oberbürgermeister des Bundeslandes klargestellt. Die Arbeit der Medien sei "für eine sachgerechte und regelmäßige Information der Öffentlichkeit" unerlässlich, heißt es in dem Schreiben, das am Montagabend in Potsdam verbreitet wurde: "Das gilt gerade heute."

Als offizielle Medienvertreter gelten demnach Inhaber des bundeseinheitlichen Presseausweises, der von verschiedenen Gewerkschaften und Verbänden ausgestellt wird. Auch Journalisten ohne Presseausweis, die aufgrund regelmäßiger Berichterstattung vor Ort den zuständigen Stellen lokal und regional bekannt sind, sowie technische Mitarbeiter der Medien zählen dazu.

Medien könnten nur produziert werden, wenn die im Hintergrund laufende Technik wie Kameras, Druckereien und Zeitungszustellung zur Verfügung stehe, betont Regierungssprecher Florian Engels in dem Schreiben. Die Einstufung als Teil der kritischen Infrastruktur solle auch im Zusammenhang mit der Notbetreuung von Kindern unter anderem in Kitas und Schulen berücksichtigt werden, heißt es weiter in dem Schreiben.

Das Ernste spielerisch nehmen und die Spielenden ernst – das versucht der Familien-SONNTAG nun schon seit zwei Jahren. Ob es gelingt? Und was besser gemacht werden könnte? Bitte nehmen Sie sich die Zeit für unsere Online-Leserumfrage. Unter allen Teilnehmern verlosen wir fünf Jahreslose der Aktion Mensch.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Audio-Podcast

Auf dem YouTube-Kanal der EVLKS können Sie jeden Abend um 18 Uhr ein Abendgebet mit Landesbischof Tobias Bilz anschauen.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ein 57-jähriger #Corona -Patient aus #Bergamo /#Italien ist in #Leipzig verstorben. Er soll Vorerkrankungen gehabt… https://t.co/DDC6TYXzap
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Sachsen will mehr alte Menschen auf #coronavirus testen #Pflegenotstand #Altenheim https://t.co/FkrpaV2LBI
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Neues #Forschungsinstitut nimmt Arbeit auf und stellt sich der Frage, wie #Herausforderungen der #Gegenwart zu bege… https://t.co/BIuYwUHFfL
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Rechtsverordnung statt #Allgemeinverfügung: Nach #Bayern wird vermutlich auch #Sachsen die Dauer der… https://t.co/Qs5Gkt1wAR
vor 2 Tagen