0

Synode ermutigt zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus

Synode beschließt Prozess zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus
so
  • Artikel empfehlen:
Debatte über den Umgang mit Rechtsextremismus am Montagnachmittag. © Seidel

Nach intensiver Diskussion hat die Synode am Montagnachmittag mit deutlicher Mehrheit beschlossen, künftig verstärkt eine Unterscheidung von wertkonservativem Christsein und Rechtsextremismus herbeiführen zu wollen. Im Worlaut heißt es: »Die Landessynode ermutigt die Kirchgemeinden, vor Ort die Diskussion über die Unterscheidung von wertkonservativem Christsein und Rechsextremismus zu initiieren und zu führen und dafür bei Bedarf die Unterstützung der Landeskirche in Anspruch zu nehmen.«

Quelle
VERÖFFENTLICHT AM 18.11.2019 Artikel drucken

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Neumark
  • Weihnachtskonzert
  • Kirche
  • , – Dresden
  • Vortrag und Gespräch
  • Kreuzgymnasium
  • , – Leipzig
  • Weihnachtskonzert
  • Peterskirche
Audio-Podcast

Der Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des Evangelischen Medienverbandes in Deutschland (EMVD) die Frankfurter Buchmesse 2019

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Kulturhauptstadt2025 #Chemnitz eine Runde weiter – #Zittau und #Dresden ausgeschieden https://t.co/a4AtlhGBmJ
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Armutsbericht des Paritätischen Gesamtverbandes: #Kluft zwischen den #Wohlstandsregionen und abgehängten Gebieten… https://t.co/eVcA9Vn7MJ
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Analyse von Birthler und Kowalczuk zu Stasi-Mitarbeit des Verlegers Holger Friedrich veröffentlicht –… https://t.co/qbUxvCS5Un
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Terminplan für #Rentzing -Nachfolge steht: Sachsen Bischofskandidaten stellen sich Anfang Februar vor | DER SONNTA… https://t.co/EYATnGdctp
vor 4 Tagen