0

Jesus gibt uns die Chance zum Neuanfang

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. 1. Petrus 1, Vers 3
Detlef Köhler
  • Artikel empfehlen:
Detlef Köhler ist Kirchenbezirkssozialarbeiter im Diakonischen Werk des Kirchenbezirks Auerbach. © privat

Genial, ein Kind wird geboren. Ein neues Leben erblickt das Licht dieser Welt. Wer einmal dabei sein durfte, bei der Geburt eines Kindes, der wird dies nie vergessen. Ein Wunder der Schöpfung unseres lebendigen Gottes. Diesem Ereignis folgt der Lauf des Lebens. Heranwachsen im Elternhaus, Kindergarten und Schule durchlaufen, Entscheidungen fällen, Fehler machen, Stärken entwickeln, mit Schwächen umgehen lernen, Höhen und Tiefen erleben und annehmen … Es sind nicht ausschließlich Rat suchende Menschen, die mir sagten: »Wenn ich nur könnte, ich würde noch einmal von vorn beginnen.« Auch mir geht es ab und zu so, dass mir ein unbedachtes Wort über die Lippen geht, die Entscheidung falsch war oder mein Hilfeangebot zu spät kommt. Dann wünsche ich mir: »Ach, dass doch die Zeit zurückgedreht werden könnte«.

In meiner alten Bibel gibt es auf einer Seite, ein von mir eingetragenes Datum. Ich weiß noch genau, was mich an diesem Tag bewegte und welche verändernde Kraft in mir begann, seine Wirkung zu entfalten. In einer Bibelarbeit wurde mir deutlich, ich muss mich nicht aus eigener Kraft immer wieder mühen, mit Selbstzweifeln, Vorwürfen, meiner Verzagtheit und den mir vertrauten Schwächen, mich ins rechte Licht zu rücken. Im Gespräch mit einer Diakonisse konnte ich das im gemeinsamen Gebet vor Gott bringen. Meine Worte »Herr Jesus Christus, ich möchte, dass du ab heute in meinem Leben lebendig wirst« waren der Startschuss in mein neues Leben.

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Jesus gibt uns die Chance zum Neuanfang
Tageslosung

Fürchte dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden.

(Jesaja 54,4)

Durch den Glauben verließ Mose Ägypten und fürchtete nicht den Zorn des Königs; denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.

(Hebräer 11,27)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Seiffen
  • Böhmische Hirtenmesse
  • Bergkirche
  • , – Dresden
  • Striezelmarktmusik
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Rorate – Altkirchlicher Gottesdienst
  • Auferstehungskirche Möckern
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mit Gottes Segen: Sachsens neuer #Ministerpräsident #Kretschmer tritt sein Amt nach Andacht in der #Frauenkirche ge… https://t.co/FZzgAbvZpn
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bischof #Rentzing gratuliert Sachsens neuem Ministerpräsidenten #Kretschmer, der heute als Nachfolger von #Tillich… https://t.co/VrQNY6sVYp
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@evlks erwartet, dass Kirchgemeinden in Zukunft etwa 1000 Immobilien verkaufen. Baureferentin Tauber: #Kirchen auf… https://t.co/gOtDiT77B0
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wir nähern uns diese Woche in großen Schritten dem #Advent und damit dem nächsten #Kirchenjahr. Lesen Sie im neuen… https://t.co/2YImAzEHOD
vor 16 Tagen