0

Warnfarbe Gelb

Von Stephan Bergmann
  • Artikel empfehlen:

Frankreich sieht gelb. Die protestierenden »gilets jaunes«, die »Gelbwesten«, machen Druck für mehr soziale Gerechtigkeit. Leider beschädigen dabei Gewalttäter das überwiegend berechtigte Anliegen der Demonstranten. Doch die Mehrzahl der Bewegung, Angehörige der unteren Mittelschicht, Landbevölkerung, Niedriglöhner, Globalisierungsverlierer, will friedlich Veränderungen. Sie fordern mehr direkte Bürgerbeteiligung, mehr Kaufkraft, höhere Renten, eine bessere Gesundheitsversorgung und eine gerechtere Besteuerung.

Was mit den Protesten der kleinen Leute gegen eine Erhöhung der Ökosteuer auf Benzin anfing, hat jetzt grundsätzlich die soziale Spaltung der französischen Gesellschaft offenbart. Interessant ist, dass die meisten Gelbwesten im Gegensatz zu den europäischen Rechtspopulisten weder die EU verteufeln noch Migranten oder Muslime zu Sündenböcken abstempeln. Das macht sie in den Augen vieler politikverdrossener Franzosen umso glaubwürdiger. Das Phänomen »Gelbwesten« ist neu in Europa, nicht allerdings die Ursachen. Fast überall haben Globalisierung und Digitalisierung sowie die gleichzeitige Sparpolitik der Staaten ihre Spuren hinterlassen und die Kluft zwischen Arm und Reich vergrößert.

Trotz Wirtschaftsboom gibt es auch bei uns zu viele Verlierer, ist der Abstand zwischen Arm und Reich gefährlich groß. Das zeigt sich im Vergleich der Einkommen aus Arbeit und Erbschaften, oder bei den Niedriglohnbeziehern im Vergleich mit abgesicherten Gutverdienern. Besonders beschämend für unser wohlhabendes Deutschland ist die Kinderarmut. Mangelnde Gerechtigkeit gefährdet den sozialen Frieden. Die Gelbwesten in Frankreich sollten Warnung genug sein.

Stephan Bergmann ist renommierter Fernsehjournalist und aktiv in der Ev.-Luth. Landeskirche Bayern.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Gesprächsabend
  • Umweltzentrum
  • , – Dresden
  • Wort & Orgelklang
  • Frauenkirche
  • , – Leipzig
  • Feierstunde
  • Andachtsraum des Diakonissenkrankenhauses
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schwesterliche Verbundenheit der Dresdner @frauenkirche_dd mit der Pariser Frauenkirche @notredameparis https://t.co/9VR78iF4zJ
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Trauer nicht nur in #Paris über den Brand in der Notre-Dame-Kathetrale: Erste Reaktionen von Kirchenverantwortliche… https://t.co/uceCzYiFGy
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Kirche ist für Sachsens @MPKretschmer wichtig für ein gutes Miteinander: »Sie leistet Dinge, die wir als Staat sons… https://t.co/Wls6jvsfwX
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Gemeinsames Wort der Kirchen – Christen besorgt über die Erosion der #Demokratie. Sie fordern politische Antworten… https://t.co/84SIRSDWMS
vor 10 Tagen