0

Liebe als Aushängeschild

Und dies Gebot haben wir von ihm, daß, wer Gott liebt, daß der auch seinen Bruder liebe. 1. Joh. 4,21
Margitta Rosenbaum
  • Artikel empfehlen:
Margitta Rosenbaum ist Reisereferentin für die Arbeitsgemeinschaft biblische Frauenarbeit und freie Journalistin im Vogtland. © privat

Das ist eine klare Ansage: Die Liebe zu Gott und die Liebe zu den Menschen gehören untrennbar zusammen. Die Art, wie wir miteinander umgehen wird so zum Erkennungszeichen für uns Christen. Jesus hat uns das als Zusammenfassung und höchstes Gebot mitgegeben: Gott über alle Dinge lieben und den Nächsten wie sich selbst.

Wir sind viel beschäftigt damit, diese Liebe in die Tat umzusetzen in persönlichen Beziehungen und in offiziellen Aktionen. Das ist gut so. Aber ich persönlich komme auch an Grenzen. Bei manchen Menschen fällt es mir schwer, sie zu lieben. Kann man Liebe eigentlich gebieten? Reden wir manchmal etwas vollmundig von der Liebe zu den Menschen, weil wir wissen, dass es so sein sollte? Können Aktionen die echte Liebe ersetzen?

Dieses Bibelwort ist eine kritische Anfrage. Manchmal ist es schon ein erster Schritt, den anderen einfach nur zu akzeptieren. Das hat mich beschäftigt in den vergangenen Tagen, die unsere Kirche so aufgewühlt haben.

Nicht nur die offiziellen Meldungen, sondern das, was sich in Gesprächen und in den sozialen Medien abspielte. Diese Meinungen und Diskussionen aus allen theologischen und politischen Richtungen: irgendwie jeder gegen jeden.

Die Erregung ist verständlich, aber spielt Gottes Gebot dabei eine Rolle? Der Wochenspruch fordert uns auf, die Prioritäten zu ordnen. Wenn die Liebe Gottes zu uns und unsere Liebe zu Gott den Vorrang haben, dann erwächst daraus die Vorgabe für die Art, wie wir miteinander umgehen. Das wäre doch ein wunderbares Aushängeschild für unsere Kirche!

Quelle
DER SONNTAG, Nr. 42 | 20.10.2019 Artikel drucken Artikel im ePaper anzeigen

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Limbach-Oberfrohna
  • Musik im Gottesdienst
  • Johanniskirche Rußdorf
  • , – Dresden
  • Gottesdienst
  • Frauenkirche
  • , – Leipzig
  • Predigtgottesdienst
  • Kirche Sommerfeld
Audio-Podcast

Der Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des Evangelischen Medienverbandes in Deutschland (EMVD) die Frankfurter Buchmesse 2019

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Archiv der Landeskirche ist zu klein geplant. Erweiterung soll 6 Mio. Euro kosten. Synode diskutiert in erster Bera… https://t.co/cZIIOUd5X7
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mitgliederentwicklung - eine Herausforderung für die Landeskirche https://t.co/Q9vjw5PiSR #evlks #synode #evangelisch
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Hier können Sie die Rede Carsten Rentzings beim MDR nachhören https://t.co/cV41eYIN4C #rentzing #verabschiedung #synode #evlks
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@KerstinGoepfert @epdOst @evlks https://t.co/eM5eYqdWIG hier nochmal, vielleicht fehlte ein Zeichen
gestern