0

Zuversicht in Corona-Zeiten

Von Gerd-M. Hoeffchen
  • Artikel empfehlen:

Als vor Monaten das Motto der diesjährigen Fastenzeit bekannt wurde, konnte man mancherorts Ratlosigkeit spüren: »Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus« – ja, gut. Das ist ja auch irgendwie richtig. Klima. Kriege. Rechtspopulismus. Da kann ein frohgemuter Blick nach vorne schon hilfreich sein. Und plötzlich ist da das Coronavirus. Und die Menschen spüren, wie schwer es ist, sich nicht von Angst und trüben Gedanken nach unten ziehen zu lassen. Da ist die Furcht, sich anzustecken. Man würde sich am liebsten verkriechen. Sicher, es gibt Stimmen, die mahnen: Die Angst vor dem Virus ist völlig überzogen. Das Problem: Selbst Fachleute sind sich nicht einig. Im Moment kann wohl niemand zuverlässig sagen, wie groß die Gefahr wirklich ist. Es fehlt schlicht die Erfahrung. Und so bleibt: abwarten. Abwarten, wie sich Ausbreitung und Heftigkeit des Virus entwickeln. Abwarten, dass Medikamente gefunden werden. Warten auf mildere Temperaturen, die die Ausbreitung hemmen werden. Warten auch, dass wir uns an die Bedrohung durch das Virus gewöhnen. Doch Abwarten fällt schwer. Uralte Instinkte drängen, die Hände nicht in den Schoß zu legen. Auch deshalb kommt es zu Übersprunghandlungen wie Ham­sterkäufen.

Dein Leben liegt nicht in deiner Hand. Diese Erkenntnis ist nun wahrlich nicht neu. Aber wir erfahren sie momentan neu. Anders als auf der Autobahn, beim Herzinfarkt oder selbst bei einem Terroranschlag wird diese Erkenntnis plötzlich zum Schrecken, der alles umfasst und durchdringt. Was tun? Abwarten. Klug handeln. Hoffen. Beten. Und in der Botschaft der Passionszeit Trost finden: Meine Zeit steht nicht in meinen Händen. Aber in deinen, Gott. Daran hat sich nichts geändert.

Neue Stellenanzeigen
Quelle
DER SONNTAG, Nr. 11 | 15.3.2020 Artikel drucken Artikel im ePaper anzeigen

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Marienberg
  • Gottesdienst
  • Kirche Zöblitz
  • , – Dresden
  • Gottesdienst
  • Kreuzkirche
  • , – Naunhof
  • Lesung
  • Stadtkirche
Audio-Podcast

Auf dem YouTube-Kanal der EVLKS können Sie jeden Abend um 18 Uhr ein Abendgebet mit Landesbischof Tobias Bilz anschauen.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Altenheime müssen Besucher zulassen – die Besuchsverbote waren eine "harte Maßnahme" sagt Petra #Köpping vom… https://t.co/5ATtCws4Uj
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die @frauenkirche_dd sucht einen neuen #Pfarrer. Zwei Kandidaten stellen sich in den nächsten Tagen vor – Christian… https://t.co/4IDp7YAk3M
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Kredite für Vereine und Stiftungen helfen nach Einschätzung des Beratungsinstituts #Phineo nur wenig, da es keine… https://t.co/zFgvRvJ356
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Besuche in #Pflegeheimen werden unter bestimmten Voraussetzungen wieder erlaubt. Auch Busreisen sollen möglich sein… https://t.co/RbNUe8Wzqo
vor 2 Tagen