Seitenwechsel: Von der Dunkelheit ins Licht

»Wandelt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.« Epheser 5, Vers 8b.9
Maxi Gütter
  • Artikel empfehlen:
Maxi Gütter ist Pfarrerin in Cranzahl und Neudorf.
Maxi Gütter ist Pfarrerin in Cranzahl und Neudorf. © privat

Endlich wieder sehen, wohin die Reise geht, weil ich aus dem dunklen Nebel herausgezogen wurde und nun meine Füße auf klare Sicht gestellt wurden. Mit diesem Bild malt der Epheserbrief vor Augen, wie das ist, wenn wir aus dem Zustand der dunklen Vernebelung befreit werden, um uns endlich wieder orientieren zu können. So beschreibt er die Veränderung des Lebens, wenn wir in die Nachfolge Jesu Christi gerufen werden. Solch ein deutlich verändertes Leben strahlt Anziehung aus und macht neugierig darauf, was es heißt, sein Leben von Jesus Christus bestimmen zu lassen. Das wird mir besonders deutlich am tatkräftigen und häufig auch entbehrungsreichen Christsein der Salutisten von der Heilsarmee. Weil sie teils persönlich erlebt haben, wie es ist, im Leben keine Orientierung zu haben und nur dunklen Nebel um sich her zu sehen, wagen sie so viel, um auch denen die gute Botschaft von der rettenden Befreiungstat Jesu Christi am Kreuz zu sagen, die so schnell von der Aufmerksamkeit der Gesellschaft übersehen werden, bspw. Menschen ohne festen Wohnsitz oder in Zwangsarbeit. Und sie tun das in dieser Kombination, wie sie der Wochenspruch aufzählt. Sie sprechen die Wahrheit aus. Was nützt es auch, die Dunkelheit als rosarot zu bezeichnen, wenn sie doch nur dunkel ist? Und zugleich tun sie dies in Güte, denn was nützt Wahrheit, wenn sie nicht zum Ziel hat, gütig aufzuhelfen, damit es für den Einzelnen hilfreich weitergehen kann? Vielleicht steht ja deshalb Gerechtigkeit als Drittes in der Mitte dieser Aufzählung. Weil es beide Seiten braucht – Wahrheit und Güte – die Hand in Hand gehen, damit es gerecht zugehen kann.

Anzeige ehs

9euro abo

Neue Stellenanzeigen

Umfrage
Hat die Kirche ihre DDR-Geschichte ausreichend aufgearbeitet?

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Frühstückstreff für Frauen
  • Gemeindezentrum Markersdorf der Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde
  • , – Dresden
  • Friedenswort & Orgelklang
  • Frauenkirche
  • , – Markkleeberg
  • Andacht zur Bewahrung der Schöpfung
  • Fahrradkirche Zöbigker
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Im neuen SONNTAG: Umgang der #DDR-Kirche mit gen Westen ausreisenden #Pfarrern, wie #Kirchgemeinden unter schwierig… https://t.co/xpxdUtf8n2
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Vom #Seitenwechsel von der #Dunkelheit ins Licht schreibt Pfarrerin Maxi #Gütter aus #Cranzahl zum aktuellen… https://t.co/gOO3yOUJ93
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
In unserer aktuellen Ausgabe geht es um Kirchgärten, Gärtnern, Ernten und regionalen Anbau. Sie erfahren zum Beispi… https://t.co/v6eK7yi6pn
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Angesichts d. Suizids d. Ärztin #Kellermayr hat d. Theologin Petra Bahr vor d. „Banalisierung verbaler Brutalität“… https://t.co/T63T4rnuKV
vor 7 Tagen

Jubiläum