Warnmeldung

Es handelt sich um einen zahlungspflichtigen Artikel. Bitte loggen Sie sich ein oder bestellen Sie ein Digitalabo. Wenn Sie bereits Abonnent der Druckausgabe des SONNTAG sind, gibt es diesen Zugriff für Sie zum günstigen Vorzugspreis.

Riss in der Zeit

Das Jahr 1990 ist ein Jahr mit einem langen Nachhall. Mit historischer Wucht pflügten sich in Ostdeutschland die Verhältnisse um. Glück, Sehnsucht, Hoffnung, Erleichterung und Enttäuschung lagen dicht beieinander. Ein Buch hat all das gespeichert.
Von Stefan Seidel
  • Artikel empfehlen:
  • Zwischen Aufbruch und Abbruch: Foto aus dem Buch »Das Jahr 1990 freilegen« (aus der Fotoserie von Harald Kirschner »Verlassene Arbeitsplätze im ehemaligen Schwermaschinenbau S. M. Kirow Leipzig«, 1990–1991). © Harald Kirschner, Kirow, Leipzig, 1991

    Zwischen Aufbruch und Abbruch: Foto aus dem Buch »Das Jahr 1990 freilegen« (aus der Fotoserie von Harald Kirschner »Verlassene Arbeitsplätze im ehemaligen Schwermaschinenbau S. M. Kirow Leipzig«, 1990–1991). © Harald Kirschner, Kirow, Leipzig, 1991

  • Neue Realität: Szene auf dem Arbeitsamt Weimar im Jahr 1990. © Anselm Graubner

    Neue Realität: Szene auf dem Arbeitsamt Weimar im Jahr 1990. © Anselm Graubner

  • Voller Erwartung: Demonstration und Kundgebung im Frühjahr 1990. © Andreas Rost

    Voller Erwartung: Demonstration und Kundgebung im Frühjahr 1990. © Andreas Rost

Als die DDR 1990 unterging und eine neue Zeitepoche anhob, blieb wenig Zeit zum Verstehen und Verarbeiten der Vorgänge. Denn die Veränderungen waren grundstürzend und liefen rasant ab. Nun könnte der monumentale Bild-/Textband »Das Jahr 1990 freilegen. Remontage der Zeit« dabei helfen, die Geschehnisse noch einmal anzuschauen und zu reflektieren – und sich selbst darin zu verorten. Reichlich dreißig Jahre nach dem großen Epochenbruch begibt sich in dem Buch ein Autorenkollektiv um den Leipziger Publizisten Jan Wenzel auf eine gleichsam archäologische Spurensuche nach den kleinen und großen Ereignissen des denkwürdigen Jahres 1990. Beispielhaft werden schlüsselhafte Ereignisse zusammengetragen, die wie in einem Prisma die sich damals so dramatisch verändernde Wirklichke

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Neue Stellenanzeigen

aktuelle Buchwerbung EVA

Cover FamilienSonntag 4-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Schwarzenberg
  • Familiengottesdienst
  • Emmauskirche Neuwelt
  • , – Dresden
  • Gottesdienst mit Abendmahl
  • Apostelkirche Trachau
  • , – Belgershain
  • Faschingsgottesdienst
  • Kirche Köhra
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schon mal vormerken: Dresdner Kirchen laden für den 14. Februar Verliebte und Paare zu Andachten ein. Willkommen se… https://t.co/ejER63gxRQ
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sigrun #Zemmrich möchte neugierig machen auf die 60 Kirchen d. Region #Löbau-#Zittau. Seit September 2022 ist d. 62… https://t.co/4obK3arZcc
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier hat seinen Amtsvorgänger #Gauck als Mutmacher gewürdigt. Gauck habe während seiner Amts… https://t.co/4Rp25NUE3D
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ein neues Buch erinnert an »500 Jahre #Taucherfriedhof Bautzen« – 1523 wurde er angelegt – viele Prominente fanden… https://t.co/vf6hLR1ePJ
vor 2 Tagen

Jubiläum