Warnmeldung

Es handelt sich um einen zahlungspflichtigen Artikel. Bitte loggen Sie sich ein oder bestellen Sie ein Digitalabo. Wenn Sie bereits Abonnent der Druckausgabe des SONNTAG sind, gibt es diesen Zugriff für Sie zum günstigen Vorzugspreis.

Warum ist die Kirche so groß?

Die Dorfkirche Claußnitz ist bis heute ein Zentrum der Region
Christian Schmidt Pfarrer i. R.
  • Artikel empfehlen:
Dorfkirche Claußnitz in der Nähe von Chemnitz
Raumwunder: Von außen wirkt die Dorfkirche Claußnitz in der Nähe von Chemnitz klein, aber innen birgt sie Platz für 1100 Menschen. © Nicole Thalheim

Zwischen 2011 und 2012 wurde die Claußnitzer Kirche im Inneren komplett im Stil des Spätklassizismus restauriert. Zehn Jahre vorher hatte sie schon von außen die für die Gegend typische weißrote Bemalung erhalten. 2018 bis 2020 wurde der gesamte Dachbereich bis hin zum Glockenstuhl erneuert, einschließlich der Glocken. Das Dorf und die Kirchgemeinde brachten enorme eigene Mittel auf. Dazu flossen Bundes- und Denkmalmittel und Gelder der Landeskirche. Schulden blieben keine.

Bei der Vergabe der Mittel stellten Vertreter der staatlichen Denkmalbehörde ganz offen die Frage: »Warum Claußnitz?« Und wegen der Höhe der geforderten Mittel: »Warum gibt es hier auf dem Dorf eine so große Kirche?« Das Gotteshaus in seinem spätgotischen Äußeren von 1513 mit dem spitzen Da

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Neue Stellenanzeigen

Theologie elementar

aktuelle Buchwerbung EVA

Umfrage
»Ist Künstliche Intelligenz eine Chance?«

rotes sofa kirchentag

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Zwickau
  • Orgel plus
  • Dom St. Marien
  • , – Laußnitz
  • Bläsergottesdienst
  • Kirche Höckendorf
  • , – Leipzig
  • Gottesdienst zum Leipziger Stadtfest
  • Markt am Alten Rathaus

Flyer evangelischer Salon

Audio-Podcast

Cover FamilienSonntag 4-2022