0

Demokratiepreis für Ostritzer Friedensfest

epd
  • Artikel empfehlen:
Ökumenischer Gottesdienst beim Friedensfest Ostritz
© Andreas Herrmann

Für ihr Engagement gegen ein Rechtsrock-Festival im April wird die sächsische Initiative »Ostritzer Friedensfest« mit dem diesjährigen Preis »Gegen Vergessen - Für Demokratie« ausgezeichnet. Mit ihrem Friedensfest sei es der Initiative gelungen, ein breites Bündnis aufzustellen, das mehr gewesen sei als eine reine Gegenveranstaltung gegen Rechts, teilte der Verein »Gegen Vergessen – Für Demokratie« am Dienstag in Berlin mit. Der Preis ist den Angaben nach mit 7.500 Euro dotiert und wird am 17. November im Landtag von Schleswig-Holstein in Kiel überreicht.

Der Vereinsvorsitzende Bernd Faulenbach würdigte das Friedensfest als einen Beitrag für die Zusammengehörigkeit und die Entwicklung von Gemeinwesen auf dem Land. »Dass sich die Einwohner einer Kleinstadt zusammenfinden, sich verständigen und gemeinsam überlegen, wie positive Signale für ein Zusammenleben in der Region ausgesandt werden können, ist in der gegenwärtigen politischen Stimmung, in der Polarisierung um sich greift, keine Selbstverständlichkeit«, sagte Faulenbach.

In Ostritz (Landkreis Görlitz) waren von 20. bis 22. April mehr als 1.000 Neonazis und Rechtsextreme aus ganz Deutschland und Europa zu einem Festival zusammengekommen. Parallel dazu rief die Initiative »Ostritzer Friedensfest« zu einer zivilgesellschaftlichen Gegenveranstaltung in der ostsächsischen Kleinstadt auf. Neben dem Organisationsteam gehörten der Initiative den Angaben nach auch die Stadtverwaltung und das Begegnungszentrum St. Marienthal an. Bürger, Vereine, Politiker, Stiftungen und Kirchgemeinden unterstützten das Bündnis.

Umfrage
Sollten Geschäfte an Adventssonntagen geöffnet haben?

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Wandertour
  • Hauptbahnhof vor der Buchhandlung
  • , – Dresden
  • Wort & Orgelklang
  • Frauenkirche
  • , – Lesecafé
  • Lesung
  • Offener Seniorentreff der Ök. Sozialstation
Audio-Podcast

Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des EMVD die Frankfurter Buchmesse 2018. Er stellte sein neues Buch »Digital Mensch bleiben« vor.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Dresdner Superintendent Behr will Bischof in #Greifswald werden @evlks @nordkirche_de https://t.co/br0hQvlgIO
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@StadtLeipzig will zukünftig ohne #Braunkohle auskommen – was mit dem Braunkohlekraftwerk #Lippendorf im Leipziger… https://t.co/VMfGRgHLof
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Neue Aufgabe: Der frühere Innenminister Sachsens Markus #Ulbig ist neuer Vorsitzender des Dresdner Caritasverbandes… https://t.co/OIH3o76nzd
vor 8 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sächsischer #Inklusionspreis wurde heute verliehen an Menschen, »die sich motiviert, empathisch und mutig für Mensc… https://t.co/lk9vszPf6O
vor 9 Tagen