Für die Gemeinde leuchten

Ehrenamtliche Verkündigung: Lektoren dürfen Gottesdienste leiten und brauchen dafür nur eine kürzere Ausbildung. Ihre wachsende Zahl ist vor allem auf dem Land gefragt. Ein Einblick vom Lektorentag am vergangenen Wochenende in Meißen.
Uwe Naumann
  • Artikel empfehlen:
  • Petra Porstmann Lektorin Bibel Kreuz Altar

    Petra Porstmann aus Oederan ist seit 2020 Lektorin. Dabei gestaltet und leitet sie selbständig Gottesdienste. Nur die Predigten schreiben Lektoren nicht selbst, sondern passen Vorlagen für sich an. Foto: Steffen Giersch

  • Lektoren Kirche St. Afra Meißen

    Die Lektoren Petra Mäcke und Michael Petzold (vorn stehend) besprechen das Fazit des Lektorentages in der Kirche St. Afra in Meißen. Foto: Steffen Giersch

  • Gedankenaustausch Lektoren Kreuzgang Meißen Kloster

    Joachim Flemming (l.) und Andreas Hornung beim Gedankenaustausch unter Lektoren im Kreuzgang. Foto: Steffen Giersch

  • Workshop zum pointierten Predigen.

    Workshop zum pointierten Predigen beim Lektorentag im Klosterhof Meißen. Foto: Steffen Giersch

  • Lektoren Umfrage Statistik Auswertung Grafik

    Auswertung einer nichtrepräsentativen Gottesdienst-Umfrage. Foto: Steffen Giersch

Eine große, weiße Kerze beginnt zu leuchten. Petra Porstmann hält sie mit einer Hand umfasst, die andere Hand hält sie flach darunter. Die 60-Jährige im türkisfarbenen Kleid, mit schwarzem Jackett und buntem Schaltuch wartet auf ihren Einsatz. Ihr konzentrierter Blick geht durch die randlose Brille geradeaus, durch das Seitenschiff der St. Afrakirche in Meißen. Dann setzt die Musik ein und beendet bei Petra Porstmann alle Gedankengänge über den bevorstehenden Gottesdienst. Sie geht los und singt: »Meine Hoffnung und meine Freude, meine Stärke, mein Licht« – und sie trägt Christus als Licht durch die spätromanische Kirche, bis sie am Ende in den Altarraum einzieht.

Petra Porstmann will Licht bringen. Sie will helfen, will etwas Sinnvolles tun und ihre Zeit für und mit anderen Menschen teilen. Mit diesem Ziel war die Lehrerin überhaupt erst in die Kirchgemeinde ihrer Wahlheimat Oederan gekommen. Sie wusste wenig vom christlichen Glauben, kannte Gott nicht. Aber sie half mit beim sozialen Projekt Brotkorb, ging zum Glaubenskurs, ließ sich taufen und übernahm Verantwortung im Kirchenvorstand. Seit 2020 ist sie Lektorin und leitet Gottesdienste. Genau deshalb ist sie heute auch in Meißen, denn hier treffen sich etwa 70 von rund 550 Lektoren aus der ganzen Landeskirche zum ersten sächsischen Lektorentag. Der gemeinsame Gottesdienst in St. Afra beschließt den Tag für die Ehrenamtlichen.

Mit ihrer Kerze ist Petra Porstmann im Altarraum angekommen. Vorsichtig stellt sie das Licht auf dem Altartisch ab – so wie es auch die drei Lektoren neben ihr tun. Gemeinsam haben sie diesen Gottesdienst vorbereitet, den Ablauf selbst erarbeitet. »Diese Gottesdienste in freieren Formen mag ich lieber«, sagt Petra Porstmann später. In Oederan habe sie die Freiheit, die Liturgie nach ihren persönlichen Vorstellungen zu verändern. »Das Kyrie fällt da eher mal weg«, schmunzelt sie. Und singen könne sie es schon gar nicht, wehrt sie ab.

An der Begrüßung der Gemeinde führt aber kein Weg vorbei. »Das ist schon wichtig für die Beziehung zueinander«, sagt die Lektorin. In St. Afra liest sie die Worte von ihrem Zettel ab. Dabei hieß es nur wenige Stunden vorher im Workshop, dass möglichst frei gesprochen werden soll, weil es authentischer, echter wirke. »Ich muss mir jedes Wort aufschreiben«, sagt die Deutsch-Lehrerin. »Das gibt mir Sicherheit und die Gewissheit, dass meine Worte ›passen‹.« Gottesdienst sei eben etwas anderes als Schulunterricht, meint Petra Porstmann.

Für die Lesepredigt erhalten Lektoren normalerweise Vorlagen, etwa aus entsprechenden Büchern, dem Internet oder wie bei Petra Porstmann aus den Händen der Pfarrerin. Dann sollten sie die Predigt auf die persönliche oder örtliche Situation zuschneiden und an die eigenen Sprachgewohnheiten anpassen. Impulse dafür liefern ebenfalls verschiedene Workshops beim Lektorentag. Hinzu kommen die Gebete, selbst formuliert oder von Vorlagen übernommen. Dazu noch die Liedauswahl, die mitunter auch komplett vom Kirchenmusiker bestimmt wird, weiß Petra Porstmann aus Erfahrung. Dann ist der Gottesdienstablauf fertig.

60 Arbeitsstunden umfasst die Ausbildung zur Lektorin, verteilt auf mehrere Wochenenden. Im Gegensatz zu den Lektoren, die im Gottesdienst verschiedene Bibelstellen vorlesen, dürfen ausgebildete Lektoren selbständig Gottesdienste leiten. Bei der Ehrenamtsakademie in Meißen spürt Pfarrerin Kathrin Mette eine zunehmende Nachfrage nach diesen Kursen, für die es seit 2016 einen festen Stundenplan und eine Lektorenordnung gibt.

Wie nötig diese Ehrenamtlichen gebraucht werden, lässt sich weniger an den fünf bisherigen Lektorengottesdiensten von Petra Porstmann in Oederan ablesen. Die Situation von Christina Schindler ist aber auch die Ausnahme: Die jüngsten Sonntage habe sie regelmäßig an Altären im Leipziger Land gestanden und gepredigt. Drei Lesegottesdienste pro Vormittag seien keine Seltenheit, sagt die Lektorin, die das seit über 20 Jahren macht. Doch wenn der Gottesdienst vor Ort wegfiele, würden die Christen eher zuhause bleiben, als zum nächstgelegenen zu fahren, waren sich die Lektoren einig. Zusammen mit den Prädikanten, die nach einer intensiven zweijährigen Ausbildung ebenfalls ehrenamtlich Gottesdienste leiten dürfen, sind Lektoren deshalb Identifikations- und Leuchtpunkte für Gemeinde vor Ort.

Landesbischof Tobias Bilz dankt in Meißen den Lektoren für ihren Dienst. Er ermutigt zugleich zu kleineren Formaten wie Andachten oder neuen Elementen für den Gottesdienst. Auch der richtige Ort sei wichtig, ein Wohlfühlort, betont der Bischof. Petra Porstmann sieht sich dadurch bestätigt. Ihr Projekt Sommerkirche, das sie mit anderen Ehrenamtlichen in der Ferienzeit in Oederan verfolgt, sucht sonntags für den Gottesdienst andere Orte auf und bietet freiere Gottesdienste. »Das ist keine Arbeit für mich«, sagt sie, »das macht mir einfach Freude«.

Der Gottesdienst in Meißen endet mit dem Segen im Stehkreis im Altarraum. In seiner Mitte leuchten viele kleine Kerzen. Jeder legt seinem Nächsten die Hand auf die Schulter. Gemeinschaft und gegenseitige Stärkung, das war dem Vorbereitungsteam wichtig. Das Leuchten in den Augen der Lektoren werden die Ehrenamtlichen mitnehmen in ihre Kirchgemeinden.

Im Januar starten neue Lektorenkurse:
+ in Auerbach im Kirchenbezirk Vogtland
+ in Bärnsdorf/Ebersbach im Kirchenbezirk Meißen-Großenhain

Nähere Informationen bei Kathrin Mette:
E-Mail: kathrin.mette@evlks.de
Telefon: (0 35 21) 47 06 17

  • Klosterhof Meißen Autos Albrechtsburg © Steffen Giersch

    Der Klosterhof Meißen zum Lektorentag am 15. Oktober 2022: Rund 70 Lektoren sind gekommen, einige davon mit dem Auto. © Steffen Giersch

  • Zettel Autoscheibe Lektorentag © Steffen Giersch

    Hinweis in parkenden Autos auf dem Klosterhof Meißen. In der Scheibe spiegelt sich die Kirche St. Afra. © Steffen Giersch

  • Lektoren Workshop Kloster Meißen © Steffen Giersch

    Workshop für Lektoren zum pointierten Predigen beim Lektorentag in Meißen. © Steffen Giersch

  • Gespräche Kreuzgang Kloster Meißen Lektoren © Steffen Giersch

    Gespräche unter Lektoren im Kreuzgang des Klosterhofs Meißen während eines Workshops beim Lektorentag. © Steffen Giersch

  • Grafik Umfrage Auswertung © Steffen Giersch

    Auswertung einer nichtrepräsentativen Gottesdienst-Umfrage. © Steffen Giersch

  • Kaffeetrinken Klosterhof Meißen © Steffen Giersch

    Kaffeepause für die Teilnehmer am Lektorentag im Klosterhof Meißen. © Steffen Giersch

  • Lektoren Besprechung © Steffen Giersch

    Letzte Absprachen des Gottesdienst-Vorbereitungsteams beim Lektorentag in Meißen (v.l.): Martina Hergt, Petra Porstmann, Ute Erfurt, Holger Hempelt. © Steffen Giersch

  • Altar Kerzen Kirche © Steffen Giersch

    Lektor Dietrich Frank zündet die Kerzen am Altar der Kirche St. Afra in Meißen für den Gottesdienst zum Lektorentag an. © Steffen Giersch

  • Kerzen Kirche Meißen Altar Lektoren © Steffen Giersch

    Die Lektoren Petra Porstmann und Holger Hempelt tragen Kerzen im Gottesdienst beim Lektorentag in der Kirche St. Afra in Meißen. Im Hintergrund der über 500 Jahre alte Martinsaltar. © Steffen Giersch

  • Gottesdienst Meißen Kirche Lektoren Altartisch© Steffen Giersch

    Gottesdienst von Lektoren für Lektoren: Die Lektorin Petra Porstmann begrüßt die Lektoren im Gottesdienst in St. Afra Meißen. © Steffen Giersch

  • Gottesdienst Kirchenbank Teilnehmer Lektorentag Kirche Meißen © Steffen Giersch

    Die Teilnehmer des Lektorentags beim Gottesdienst in der Kirche St. Afra in Meißen. © Steffen Giersch

  • Lektorentag Flipchart Umfrage Auswertung Kirche © Steffen Giersch

    Petra Mäcke und Michael Petzold holen das Ergebnis der Umfrage »Lektorentag wiederholen?« nach vorn in die Kirche. Ergebnis: Einstimmig ja. © Steffen Giersch

  • Kirche Lektoren Meißen © Steffen Giersch

    Die Lektoren Petra Mäcke und Michael Petzold (vorn stehend) besprechen das Fazit des Lektorentages in der Kirche St. Afra in Meißen. © Steffen Giersch

  • Kirche Meißen Auswertung Lektorentag © Steffen Giersch

    Die Lektoren Petra Mäcke und Michael Petzold (vorn stehend) werten die Rückmeldungen der Teilnehmer am Lektorentag aus. Fazit: Einstimmige Begeisterung. © Steffen Giersch

  • Lektoren Geschenk Buch Übergabe Kirche © Steffen Giersch

    Lektorin Petra Mäcke überreicht den Teilnehmern des Lektorentags je ein Buch als Geschenk und Anregung für künftige Gottesdienste. © Steffen Giersch

  • Lektoren Postkarten Kirche © Steffen Giersch

    Lektorinnen aus der Region Bad Lausick zeigen ihre mitgebrachten Postkarten, auf welche die Lektoren Rückmeldung zum Lektorentag geben sollen. © Steffen Giersch

Wir möchten bis Heiligabend mit Ihnen zurückblicken auf spannende Themen und Artikel, die Sie nur im Abo lesen konnten. 24 davon stellen wir Ihnen im Advent kostenlos bereit. Blicken Sie mit uns zurück, was uns dieses Jahr alles beschäftigt hat. Dieser Artikel erschien im DER SONNTAG, Nr. 43 | 23.10.2021. Möchten Sie mehr lesen? Alle Sonntagsthemen finden Sie bequem in unserem Abo. Ob gedruckt oder digital – Verpassen Sie keinen Artikel mehr. Bestellen Sie jetzt unter: https://www.sonntag-sachsen.de/aboservice

 

Neue Stellenanzeigen

Chemnitzer Frühling

Cover FamilienSonntag 4-2023

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Werdau
  • Vortrag und Gespräch
  • Martin-Luther-King Zentrum
  • , – Großröhrsdorf
  • Gemeindeabend
  • Gemeindesaal Kleinröhrsdorf
  • , – Leipzig
  • Yoga
  • Altarraum Philippus
Audio-Podcast

aktuelle Buchwerbung EVA

Impressionen vom Kirchenvorstandstag 2023 in Leipzig

  • In der Kongresshalle am Zoo Leipzig treffen sich heute Kirchenvorstände aus ganz Sachsen © Karola Richter

    In der Kongresshalle am Zoo Leipzig treffen sich heute Kirchenvorstände aus ganz Sachsen © Karola Richter

  • Ab 9.30 Uhr geht es los © Karola Richter

    Ab 9.30 Uhr geht es los © Karola Richter

  • Die Halle füllt sich © Karola Richter

    Die Halle füllt sich © Karola Richter

  • Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter

    Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter


  • Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter


  • Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter


  • Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter


  • Auch der Sonntag ist vor Ort erhältlich und noch mehr https://www.sonntag-sachsen.de © Karola Richter


  • Die Halle füllt sich © Karola Richter


  • Präsident Vollbach eröffnet die Veranstaltung mit mutmachenden Worten, offen miteinander und mit den Mitarbeitern des Landeskirchenamtes ins Gespräch zu kommen. © Karola Richter


  • Präsident Vollbach eröffnet die Veranstaltung mit mutmachenden Worten, offen miteinander und mit den Mitarbeitern des Landeskirchenamtes ins Gespräch zu kommen. Unterstützt werden Referentinnen und Referenten durch Gebärdensprache. © Karola Richter


  • Zu Beginn sprechen Kirchvorsteherinnen und Kirchvorsteher darüber, warum sie in ihrer Gemeinde diese Aufgabe machen und was sie sich wünschen. Hier Sabine Schulz aus Lauter-Bernsbach © Karola Richter


  • Zu Beginn sprechen Kirchvorsteherinnen und Kirchvorsteher darüber, warum sie in ihrer Gemeinde diese Aufgabe machen und was sie sich wünschen. Hier Runa Sachadae aus der Christuskirchgemeinde Leipzig-Eutritzsch © Karola Richter


  • Bist du wo, Gott? Das fragt Bettina Westfeld in ihrer Begrüßung und ruft die Teilnehmer auf, heute Gottsucher zu sein. © Karola Richter


  • © Uwe Naumann


  • Kirchvorsteherin Barbara Kühn © Karola Richter


  • Mittendrin, wenn es schwierig wird, wenn ein Problem gelöst ist, wenn wir feiern. Gott ist immer da, sagt Landesbischof Tobias Bilz. Gottes Gegenwart alle Tage ist uns versprochen, das gibt er den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf den Weg. Er bleibt bei uns, auch heute, wenn wir über das sprechen, was uns anstrengt, aber auch das, was uns trägt. © Karola Richter


  • Den Sonntag finden Sie zwischen Händelsaal und Buffet © Karola Richter


  • Gleich daneben informiert die Landeskirche © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet. Hier zum Beispiel im Themenworkshop zur Gottesdienstgestaltung. © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet – hier geht es um Leitungsamt im Ehrenamt, u.a. mit Bettina Westfeld © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet. Hier: Kirche, Kanzel, Staatskanzlei – Dialogfeld Kirche und Staat mit OLKR Christoph Seele. © Karola Richter


  • Kirchvorsteher Thomas Kowtsch aus dem Kirchenbezirk Dresden-Mitte am Sonntagsstand © Karola Richter m


  • Mittagspause © Karola Richter


  • Angeregte Gespräche prägten die Mittagspause und der tolle Blick in den Zoo Leipzig vervollständigt die gute Atmosphäre. Am Nachmittag wird weiter diskutiert und ausgetauscht. © Karola Richter


  • Gemeindeberaterin Silke Roß fasst die Ergebnisse im Workshop »Nur keinen Streit vermeiden« zusammen. © Uwe Naumann

  • Im Abschlussgottesdienst bauen Kirchvorsteher im großen Saal einen Altar auf. © Uwe Naumann

    Im Abschlussgottesdienst bauen Kirchvorsteher im großen Saal einen Altar auf. © Uwe Naumann

  • Im Abschlussgottesdienst bauen Kirchvorsteher im großen Saal einen Altar auf. © Uwe Naumann

    Im Abschlussgottesdienst bauen Kirchvorsteher im großen Saal einen Altar auf. © Uwe Naumann

→ Zum Vergrößern hier klicken ←

Impressionen vom Kirchentag in Nürnberg

  • Der Leitende Redakteur des Sonntag, Stefan Seidel, im Gespräch mit der aktuellen Miss Germany, Kira Geiss, auf dem Roten Sofa des EMVD. © Grothe

    Der Leitende Redakteur des Sonntag, Stefan Seidel, im Gespräch mit der aktuellen Miss Germany, Kira Geiss, auf dem Roten Sofa des EMVD. © Grothe

  • Der Leitende Redakteur des Sonntag, Stefan Seidel, im Gespräch mit der aktuellen Miss Germany, Kira Geiss © W. Hirsch

    Der Leitende Redakteur des Sonntag, Stefan Seidel, im Gespräch mit der aktuellen Miss Germany, Kira Geiss © W. Hirsch

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Podium zur Friedensethik mit Friedrich Kramer © Stefan Seidel

    Podium zur Friedensethik mit Friedrich Kramer © Stefan Seidel

  • Podium zur Friedensethik mit Friedrich Kramer © Stefan Seidel

    Podium zur Friedensethik mit Friedrich Kramer © Stefan Seidel


  • Auch am Kirchentagssamstag sind fast alle Veranstaltungen überfüllt. © Stefan Seidel


  • © Stefan Seidel


  • © Stefan Seidel


  • © Stefan Seidel


  • Um Christen und Friedensfragen geht es am Samstag in der St. Jakobkirche © Stefan Seidel


  • © Stefan Seidel

  • Unser Leitender Redakteur des SONNTAG Stefan Seidel (re.) sprach auf dem Roten Sofa des EMVD mit YouTouber und Yeetie Michael Sommer. © Grothe

    Unser Leitender Redakteur des SONNTAG Stefan Seidel (re.) sprach auf dem Roten Sofa des EMVD mit YouTouber und Yeetie Michael Sommer. © Grothe

  • Podium »Welchen Frieden wollen wir? Grenzverschiebungen in der Friedensethik«, mit Dr. Thomas de Maizière, Präsident 38. Deutscher Ev. Kirchentag (DEKT), Carsten Breuer, Generalinspekteur der Bundeswehr, Sven Giegold, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Friedrich Kramer, Friedensbeauftragter Ev. Kirche in Deutschland (EKD), Prof. Dr. Heike Springhart, Landesbischöfin, es moderiert Mirjam Meinhardt, Fernsehmoderatorin ZDF (mitte) © Stefan Seidel

    Podium »Welchen Frieden wollen wir? Grenzverschiebungen in der Friedensethik«, mit Dr. Thomas de Maizière, Präsident 38. Deutscher Ev. Kirchentag (DEKT), Carsten Breuer, Generalinspekteur der Bundeswehr, Sven Giegold, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Friedrich Kramer, Friedensbeauftragter Ev. Kirche in Deutschland (EKD), Prof. Dr. Heike Springhart, Landesbischöfin, es moderiert Mirjam Meinhardt, Fernsehmoderatorin ZDF (mitte) © Stefan Seidel

  • © Stefan Seidel

    © Stefan Seidel

  • Rotes Sofa: Interviewprogramm mit prominenten Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Kirche des Evangelischen Medienverband in Deutschland (EMVD). Hier spricht Timo Lechner mit Stefanie Schardien, Pfarrerin, Sprecherin »Wort zum Sonntag«. Auch unser leitender Redakteur Stefan Seidel moderiert vor Ort mit. © Stefan Seidel

    Rotes Sofa: Interviewprogramm mit prominenten Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Kirche des Evangelischen Medienverband in Deutschland (EMVD). Hier spricht Timo Lechner mit Stefanie Schardien, Pfarrerin, Sprecherin »Wort zum Sonntag«. Auch unser leitender Redakteur Stefan Seidel moderiert vor Ort mit. © Stefan Seidel

  • Größer Applaus bei der Vorstellung einer Kirchentags-Resolution, die die konsequente Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Darin wird auch gefordert, Protestformen des zivilen Ungehorsams nicht ungerechtfertigt zu kriminalisieren und dass die Kirchen Vorreiter beim Klimaschutz werden. Die Resolution wurde mit überwältigenden Mehrheit verabschiedet. © Stefan Seidel

    Größer Applaus bei der Vorstellung einer Kirchentags-Resolution, die die konsequente Umsetzung des Pariser Klimaabkommens fordert. Darin wird auch gefordert, Protestformen des zivilen Ungehorsams nicht ungerechtfertigt zu kriminalisieren und dass die Kirchen Vorreiter beim Klimaschutz werden. Die Resolution wurde mit überwältigenden Mehrheit verabschiedet. © Stefan Seidel

  • Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim Podiumsgespräch »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim Podiumsgespräch »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Viele jugendliche Teilnehmer am Kirchentag in der Messehalle zum Podium mit RObert Habeck. © Stefan Seidel

    Viele jugendliche Teilnehmer am Kirchentag in der Messehalle zum Podium mit RObert Habeck. © Stefan Seidel

  • Auf die Frage der »Anwälte des Publikums« danach, wer sich schuldig an der Klimakrise fühle, hoben sehr viele Personen im Publikum die Hand während des Podiumsgespräches mit Robert Habeck und der Letzten Generation. © Stefan Seidel.

    Auf die Frage der »Anwälte des Publikums« danach, wer sich schuldig an der Klimakrise fühle, hoben sehr viele Personen im Publikum die Hand während des Podiumsgespräches mit Robert Habeck und der Letzten Generation. © Stefan Seidel.

  • Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim Podiumsgespräch »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim Podiumsgespräch »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Großes Publikum beim Podium zur Klimapolitik © Stefan Seidel

    Großes Publikum beim Podium zur Klimapolitik © Stefan Seidel

  • Harte Worte von Carla Hinrichs, Sprecherin der Letzten Generation, auf dem Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« auf dem Kirchentag. © Stefan Seidel

    Harte Worte von Carla Hinrichs, Sprecherin der Letzten Generation, auf dem Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« auf dem Kirchentag. © Stefan Seidel

  • Harte Worte von Carla Hinrichs, Sprecherin der Letzten Generation, auf dem Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« auf dem Kirchentag. © Stefan Seidel

    Harte Worte von Carla Hinrichs, Sprecherin der Letzten Generation, auf dem Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« auf dem Kirchentag. © Stefan Seidel

  • Leeres Podium vor dem Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). © Stefan Seidel

    Leeres Podium vor dem Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). © Stefan Seidel

  • Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Im Zentrum Schöpfungsverantwortung findet am Freitag das Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« statt. © Stefan Seidel

    Im Zentrum Schöpfungsverantwortung findet am Freitag das Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« statt. © Stefan Seidel

  • Auch Schauspieler und Autor Samuel Koch nimmt am Kirchentag teil und hält eine Bibelarbeit. © Stefan Seidel

    Auch Schauspieler und Autor Samuel Koch nimmt am Kirchentag teil und hält eine Bibelarbeit. © Stefan Seidel

  • Andrang am Kirchenpresse-Stand © Stefan Seidel

    Andrang am Kirchenpresse-Stand © Stefan Seidel

  • Kirchentags-Besucher strömen  zum Messegelände © Stefan Seidel

    Kirchentags-Besucher strömen zum Messegelände © Stefan Seidel

  • Viele Veranstaltungen rund ums Thema Klimaschutz sind überfüllt und viele Kirchentagsbesucher können nicht daran teilnehmen. © Stefan Seidel

    Viele Veranstaltungen rund ums Thema Klimaschutz sind überfüllt und viele Kirchentagsbesucher können nicht daran teilnehmen. © Stefan Seidel

  • Die Themen rund um Klimaschutz und Ziele der Agenda 2030 gehören zu den großen Themen in Nürnberg. © Stefan Seidel

    Die Themen rund um Klimaschutz und Ziele der Agenda 2030 gehören zu den großen Themen in Nürnberg. © Stefan Seidel

  • © Karola Richter

    © Karola Richter

  • Gut gefüllte Messehalle © Stefan Seidel

    Gut gefüllte Messehalle © Stefan Seidel

  • Heinrich Bedford-Strohm auf dem Kirchentag © Stefan Seidel

    Heinrich Bedford-Strohm auf dem Kirchentag © Stefan Seidel

  • Den Sonntag finden Sie auf dem Messegelände Nürnberg gleich neben dem Roten Sofa © Stefan Seidel

    Den Sonntag finden Sie auf dem Messegelände Nürnberg gleich neben dem Roten Sofa © Stefan Seidel

  • In Saalfeld, dem letzten Halt vor Nürnberg, verteilen sich die Bläser auf alle 3 Wagen, denn nun folgt das Unterhaltungsprogramm. © Karola Richter

    In Saalfeld, dem letzten Halt vor Nürnberg, verteilen sich die Bläser auf alle 3 Wagen, denn nun folgt das Unterhaltungsprogramm. © Karola Richter

  • In Saalfeld, dem letzten Halt vor Nürnberg, verteilen sich die Bläser auf alle 3 Wagen, denn nun folgt das Unterhaltungsprogramm. © Karola Richter

    In Saalfeld, dem letzten Halt vor Nürnberg, verteilen sich die Bläser auf alle 3 Wagen, denn nun folgt das Unterhaltungsprogramm. © Karola Richter

  • Das Blech steht bereit für das Unterhaltungsprogramm auf dem letzten Streckenabschnitt. © Karola Richter

    Das Blech steht bereit für das Unterhaltungsprogramm auf dem letzten Streckenabschnitt. © Karola Richter

  • Unterwegs wird zwischen Saalfeld und Nürnberg gesungen © Karola Richter

    Unterwegs wird zwischen Saalfeld und Nürnberg gesungen © Karola Richter

  • Theologiestudentin Lena Setzer, die uns in der neuen Ausgabe auf der Titelseite ihre Wünsche an den Kirchentag mitteilt, ist ebenfalls im Sonderzug. © Karola Richter

    Theologiestudentin Lena Setzer, die uns in der neuen Ausgabe auf der Titelseite ihre Wünsche an den Kirchentag mitteilt, ist ebenfalls im Sonderzug. © Karola Richter

  • Im Zug wird der druckfrische Sonntag gelesen, genau wie die anderen Zeitungen und Material der Sponsoren, wie der KD Bank. © Karola Richter

    Im Zug wird der druckfrische Sonntag gelesen, genau wie die anderen Zeitungen und Material der Sponsoren, wie der KD Bank. © Karola Richter

  • Heitere Stimmung und Austausch im Zug © Karola Richter

    Heitere Stimmung und Austausch im Zug © Karola Richter

  • Druckfrisch liegen die Zeitungen aus © Karola Richter

    Druckfrisch liegen die Zeitungen aus © Karola Richter

  • Willkommen im Sonderzug © Karola Richter

    Willkommen im Sonderzug © Karola Richter

  • Landesbischof Tobias Bilz versucht sich als Schaffner © Karola Richter

    Landesbischof Tobias Bilz versucht sich als Schaffner © Karola Richter

  • Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

    Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

  • Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

    Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

  • Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

    Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

  • Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

    Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

  • Landesbischof Tobias Bilz gibt dem MDR ein Interview © Karola Richter

    Landesbischof Tobias Bilz gibt dem MDR ein Interview © Karola Richter

  • Die Bahnhofsmission unterstützt mit Brezeln und Getränken © Karola Richter

    Die Bahnhofsmission unterstützt mit Brezeln und Getränken © Karola Richter

  • Posaunenchormusik wird es am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig geben © Karola Richter

    Posaunenchormusik wird es am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig geben © Karola Richter

  • Der Sonderzug fährt in Leipzig an Gleis 11 ein. Über den Lokführer Herrn Schurig können Sie in unserer aktuellen Ausgabe 23 lesen. © Karola Richter

    Der Sonderzug fährt in Leipzig an Gleis 11 ein. Über den Lokführer Herrn Schurig können Sie in unserer aktuellen Ausgabe 23 lesen. © Karola Richter

→ hier klicken zum vergößern ←