Leipziger Museum zeigt Karl-Liebknecht-Schau

(epd)
  • Artikel empfehlen:
Politiker Karl Liebknecht
© G. G. Bain/Wikipedia

Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig widmet dem Politiker Karl Liebknecht (1871–1919) anlässlich seines 150. Geburtstages eine Ausstellung mit Begleitprogramm. Ab Mittwoch (11. August) spüre die Schau „Held oder Hassfigur? Der Leipziger Liebknecht“ der umstrittenen Persönlichkeit und seiner heutigen Wahrnehmung nach, wie das Museum am Dienstag in Leipzig mitteilte. Liebknechts Geburtstag jährt sich am Freitag zum 150. Mal.

„Unsere Ausstellung setzt sich das Ziel, Karl Liebknecht in seiner Bedeutung und Ambivalenz wiederzuentdecken“, sagte Museums-Kuratorin Johanna Sänger. Im Zentrum der Ausstellung stehen den Angaben zufolge biographische Ereignisse und Lebensetappen von Liebknecht. Neben Fotos und Dokumenten sollen auch persönliche Gegenstände und Besitztümer von ihm und seiner Familie zu sehen sein.

Zusätzlich zu öffentlichen Führungen fänden zudem eine Straßenaktion am ehemaligen Wohnhaus von Liebknecht sowie zwei Fahrradtouren statt, die den Spuren der Leipziger Familie nachspürten.

Der 1871 geborene Liebknecht war Sohn des SPD-Mitgründers Wilhelm Liebknecht und wurde 1911 SPD-Reichstagsabgeordneter. Als einziger aus seiner Partei hatte er 1914 gegen die Kriegskredite gestimmt. Am 15. Januar 1919 wurde Liebknecht erschossen.

Neue Stellenanzeigen
Umfrage
Sollte die Kirche für eine neue Art des Wirtschaftens streiten?

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Reichenhain
  • Konzert
  • Christuskirche
  • , – Röderaue
  • Konzert
  • Kirche Koselitz
  • , – Leipzig
  • Motette
  • Thomaskirche

Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
RT @BettinaWestfeld: Die Vorbereitungen für das 150. Jubiläum der #Landessynode der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens #evlks laufen. Am 14. N…
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Gestern sind in der @frauenkirche_dd vier Initiativen und eine Person mit dem #Sächsischen #Bürgerpreis ausgezeichn… https://t.co/7BszTOuMyz
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Zwickau will am 4. November im Dom St. Marien an die #NSU-Opfer erinnern. Am 4. November 2011 explodierte ein Woh… https://t.co/ozf7fzqmM1
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die #Bestattung eines Neonazis im Grab des jüdischstämmigen Musikwissenschaftlers #Friedlaender sorgt weiter für… https://t.co/vUrqyShBNb
gestern