Minister Dulig: Menschen können die Natur nicht beherrschen

(epd)
  • Artikel empfehlen:
Hochwasser Elbe Meißen
© LucyKaef/Pixabay

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) mahnt anlässlich des 20. Jahrestages der Flutkatastrophe im Freistaat einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt an. „Die Flut vor 20 Jahren mahnt uns, dass wir die Natur nicht beherrschen können“, erklärte Dulig am Dienstag in Dresden. „Wir können uns ihr nur anpassen, etwa indem wir Brücken, Bahnstrecken und Straßen so konstruieren, dass sie solchen Ereignissen standhalten können“, fügte er hinzu.

So gelte es unter anderem auch, Elbauen zu schützen und Überflutungsflächen bereitzuhalten. Notwendig seien aber vor allem „effektive Maßnahmen, um die anstehende Energie- und Verkehrswende schnell umsetzen zu können“, forderte Dulig. Der vom Menschen gemachte Klimawandel sei keine Mutmaßung, sondern bereits Realität. Das hätten die zunehmenden Naturkatastrophen in Deutschland allein in den vergangenen Jahren belegt.

„Die tragischen Augusttage vor 20 Jahren werden wir alle nicht vergessen. 21 Menschen kamen damals ums Leben“, sagte Dulig. Bilder der Flutkatastrophe hätten sich „für immer ins Gedächtnis gebrannt“. Das Elbehochwasser 2002 galt bis zur Flut im Ahrtal vor einem Jahr als teuerste Naturkatastrophe in der deutschen Geschichte. Etwa 11,6 Milliarden Euro betrug der Gesamtschaden. Davon entfielen allein 8,6 Milliarden Euro auf Schäden im Freistaat Sachsen.

Beim Wiederaufbau galt es Dulig zufolge nicht nur, die Schäden an der zerstörten Infrastruktur zu beseitigen, sondern auch dafür zu sorgen, dass Straßen und Brücken möglichen künftigen Fluten besser standhalten. Am 17. August 2002 erreichte die Elbe mit 9,40 Metern einen Höchststand.

Neue Stellenanzeigen

Cover FamilienSonntag 3-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vesper mit Musik
  • Stadt- und Marktkirche St. Jakobi
  • , – Freiberg
  • Dom & Klang im Kerzenschein
  • Dom
  • , – Wechselburg
  • Gesprächsangebot
  • Gemeindehaus Radwegekirche St. Otto
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mit dem aktuellen #Wochenspruch "Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer" und Gedanken dazu vo… https://t.co/lh8BYyvtF4
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Zur Eröffnung des Dresdner #Striezelmarktes wurde am Mittwoch in der #Kreuzkirche ein ökumenischer Gottesdienst gef… https://t.co/nPpggPns34
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wie sieht #Kirchenmusik d. Zukunft aus? In Dresden trafen sich Kirchenmusiker u. diskutierten, welche Lieder ins Ge… https://t.co/0rnuNdotgE
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
© EKD/Jens Schulze
vor 8 Tagen

aktuelle Buchwerbung EVA

aktuelle Produkte der edition chrismon im chrismonshop unter chrismonshop.de

Jubiläum